04.09.2017 - 15:30 Uhr
ThansteinOberpfalz

Ehepaar Maria und Walter Schreiber aus dem Münsterland ausgezeichnet 40 Jahre treue Gäste

Grund zum Feiern hatten Maria und Walter Schreiber aus Rhede am Niederrhein. Das aus dem Münsterland stammende Ehepaar wurde für stolze 40 Jahre Treue zum Urlaubsort Thanstein geehrt. Zu diesem Zwecke fand bei Gastgeber-Familie Martha und Hans Rohrmüller eine kleine Feier statt, bei welcher auch Bürgermeister Walter Schauer, Fremdenverkehrs-Vorsitzender Alois Obermeier sowie einige Freunde und Bekannte zugegen waren.

Maria und Walter Schreiber aus Rhede am Niederrhein wurden für 40-jährige Treue zum Urlaubsort Thanstein geehrt. Bild: rkp
von Rainer KöpplProfil

Bereits seit 1977 verbringen Maria und Walter Schreiber ihren Urlaub in Thanstein. Laut ihrer Aussage war es reiner Zufall, nach Thanstein zu kommen. Frisch verheiratet und auf der Suche nach einem günstigen Urlaubsziel mit ein bisschen Wasser, suchten sie mit einem befreundeten Ehepaar in einem Schulatlas. Hier wurden sie auf den Eixendorfer Stausee aufmerksam. Nach Kontaktaufnahme mit dem Neunburger Fremdenverkehrsverein wurde ihnen der Fuchsenhof in Seebarn empfohlen. Da dieser jedoch ausgebucht war, wurden sie von dortiger Stelle an die bekannte Familie Rohrmüller nach Thanstein verwiesen. Hier waren sie dann Anfangs bei Gitta und Alois Rohrmüller zu Gast, seit 1996 bei der nachfolgenden Gastgeber-Generation Martha und Hans Rohrmüller. Die langjährige Treue zu Thanstein würdigte Bürgermeister Walter Schauer in einer kurzen Rede und mit einem Essensgutschein. Alois Obermeier schloss sich dem an und konnte den Eheleuten Schreiber, welche sich bereits seit zehn Jahren "Ehrenurlaubsgäste" nenne dürfen, ein Buch über das Kulzer Moos, eine Kiste Bier sowie eine Tasche mit dem Motiv der Thansteiner Burg überreichen. Natürlich bedanke sich auf die Gastgeberfamilie Rohrmüller für die jahrzehntelange Urlaubstreue mit einer Flasche Blutwurz und einem Teelicht. Nach den offiziellen Glückwünschen fanden sich alle zu einer deftigen Brotzeit zusammen, wobei über so manche Anekdote aus den vergangenen 40 Jahren humorvoll berichtet wurde.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.