Adventschießen der Damen im Schützengau "Grenzland"
Zum Jahresfinale treffsicher

Die Tagessieger Christa Fettke (Vierte von links) und Simone Legl (Zweite von rechts) führten die Riege der treffsichersten Schützinnen des Adventschießens an. Ihnen gratulierten die Gaudamenleiterinnen Renate Stigler und Elisabeth Schmidt (von links) sowie Gauschützenmeister Manfred Muck (im Hintergrund). Bild: dl
Sport
Thanstein
12.12.2016
41
0

Im Schützenheim des Vorderlader- und Pistolenclub (VPC) beendeten die Damen des Schützengaus "Grenzland" Oberviechtach mit dem Adventschießen das Sportjahr. Dabei wusste der Ausrichter seinen Heimvorteil zu nutzen.

Unter den 34 Schützinnen befanden sich als Gäste die Gauschützenmeister Manfred Muck und Ludwig Dirscherl sowie Gauliesl Patricia Schmidt aus Gaisthal. Beim Preisschießen gewann mit 97 Ringen Simone Legl, gefolgt von Magdalena Schmidt mit 96 und Julia Dirscherl mit 95 Ringen, alle vom heimischen VPC Thanstein. Platz vier belegte mit 88 Ringen Renate Habl-Kiesl aus Oberviechtach. Ringgleich folgten Nicole Schmidt und Michaela Zisler (87), Mareike Schmidt (86) und Sieglinde Dirscherl (84) nutzten den Heimvorteil.

Preise aus Handarbeit

Weitere Preisträger waren Angelika Bösl, Weiding (84), Elisabeth Legl, Thanstein (84), Julia Eckl, Pertolzhofen (84), Monika Reimer, Thanstein (82), Sonja Bauer, Pirkhof (81),Christine Nesner, Pirkhof (81), Tina Süß, Gaisthal (80), Patricia Schmidt, Gaisthal (80), Elisabeth Schmidt, Gaisthal (79), Kerstin Reisinger, Pertolzhofen (77), Marie Seidl, Gaisthal (77) und Rosi Blaschke, Thanstein (74). Für sie gab es adventliche Preise, die in liebevoller Handarbeit von Gaudamenleiterin Renate Stigler und ihrem Ehemann angefertigt wurden.

Beim aufgelegt Schießen siegte Christa Fettke mit 90 Ringen, vor Christa Weber mit 89, beide aus Weiding, Elisabeth Dietz, Gaisthal, (81) und Maria Bock, Weiding (77), waren die weiteren Gewinner. Einige Sachpreise wurden per Los verteilt, damit auch die "nicht so treffsicheren" Teilnehmer eine Chance hatten etwas zu gewinnen.

Nach der Siegerehrung bedankte sich Gaudamenleiterin Stigler mit kleinen Aufmerksamkeiten bei Gauschützenmeister Manfred Muck sowie Elisabeth Schmidt und Sieglinde Dirscherl für ihre Unterstützung. Die Damen des VPC übernahmen die Organisation des beliebten Treffens der Schützenschwestern in der Weihnachtszeit und überraschten alle mit einem köstlichen Büffet. Mareike Schmidt übermittelte als Weihnachtsengel in Gedichtform Dankesworte für Damenleiterin Michaela Zisler (Thanstein) und an die beiden Gaudamenleiterinnen Renate Stigler und Elisabeth Schmidt. Letztere überreichte stellvertretend für alle Anwesenden an Renate Stigler ein Weihnachtsgeschenk.

Weiter Freude am Schießen

Schützenmeister Ludwig Dirscherl dankte den Damen für ihre Treffen und appellierte, dass auch in Zukunft die Zusammengehörigkeit und Freude am Schießsport im Vordergrund stehen sollen. Das nächste Schießen ist in Pertolzhofen geplant.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.