23.06.2016 - 02:10 Uhr
ThansteinSport

Favoriten schenken sich nichts

"Wilde Liga" nennt sich das Fußball-Wanderpokalturnier der vier Dörfer. Start war im Weltmeisterjahr 1974; nun fand bereits die 42. Auflage statt. Titelverteidiger Thanstein siegte zwar in der Vorrunde, doch mehr Glück im Torschuss hatte heuer ein anderes Team.

Die Mannschaftsführer der vier Teams, darunter Markus Dietl mit dem Wanderpokal (hinten, Zweiter von rechts). Schirmherr Markus Pscherer (links) und Turnierleiter Felix Killermann (hinten, Zweiter von links) gratulierten. Bild: lts
von Autor LTSProfil

/Dieporied. (lts) Heinrichskirchen wurde heuer verdientermaßen Pokalsieger der 42. Auflage des Wanderpokalturniers. Turnusgemäß übernahm Diepoltsried die Ausrichtung, als Schirmherr fungierte Markus Pscherer. Trotz widriger Witterung an beiden Spieltagen verfolgten zahlreiche Zuschauer bei guter Bewirtung die Begegnungen.

In den Vorrundenspielen am Samstag besiegte Pokalverteidiger Thanstein die Mannschaft Diepoltsried mit 3:1. Im Anschluss feierte Heinrichskirchen einen souveränen 10:1- Sieg gegen Pillmersried. Im Dauerregen fanden dann am Sonntag die Finalspiele statt. Zunächst gewann Diepoltsried das Spiel um den dritten Platz mit 1:0. Im Endspiel standen sich die beiden Favoriten Thanstein und Heinrichskirchen gegenüber. Bereits zur Halbzeit lagen die spielstarken Heinrichskirchner mit 3:1-Toren in Front. Dann steigerte sich jedoch Thanstein und am Ende feierte Heinrichskirchen einen knappen aber verdienten 4:3-Erfolg. Zur Pokalverleihung am Sonntagabend begrüßte Turnierleiter Felix Killermann alle Teams mit ihren Fans.

Dankesworte galten den Helfern und den Schiedsrichtern Manfred Kalz und Lorenz Zwick. Schirmherr und Turnierleiter überreichten den Mannschaftsführern die Siegerpokale. In freundschaftlicher Runde wurde das Sportereignis gebührend gefeiert. Statistik: Heinrichskirchen 6 Punkte (14:4 Tore); FC Thanstein 3 Punkte (6:5 Tore); SV Diepoltsried 3 Punkte (2:3 Tore); SpVgg Pillmersried 0 Punkte (1:11 Tore).

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp