Christina Klonner (85) opfert den Traumberuf der Nachkriegszeit
Keine Chance auf Traumberuf

Das Foto zeigt die Jubilarin mit ihren Enkelkindern, Bürgermeister Walter Schauer und der Abordnung des Pfarrgemeinderates. Bild: rkp
Vermischtes
Thanstein
07.01.2017
20
0

Am Neujahrstag feierte Christina Klonner vom Klonnerhof ihren 85. Geburtstag. Zu diesem besonderen Feste überbrachten neben Familie und Freunden auch Bürgermeister Walter Schauer, Pfarrer Eugen Wismeth und eine Abordnung des Pfarrgemeinderates die besten Glückwünsche.

Christina Klonner, geborene Träxler, wurde 1932 in Thanstein geboren. Hier verbrachte sie mit ihren acht Geschwistern die Kindheit. Ihre Eltern betrieben eine Land- und Gastwirtschaft mit Metzgerei. Beeinflusst durch die Kriegswirren musste sie nach sieben Jahren die Volksschule in Thanstein abschließen. Wie damals üblich, besuchte sie zudem die Feiertagsschule. Ihren Traumberuf Schneiderin konnte sie aufgrund der damaligen allgemeinen Verhältnisse nie erlernen. Sie besuchte über zwei Winter (Oktober bis April) die Hauswirtschaftsschule in Neunburg, in den Sommermonaten hingegen wurde ihre Arbeitskraft zu Hause auf dem Hof benötigt. Weitere Stationen waren die Kinderklinik Regensburg, in welcher sie in den Wintermonaten als Küchenkraft eingesetzt war sowie die Familienpflegeschule in Bad Piemont.

Am 28. Oktober 1964 verehelichte sie sich mit Michael Klonner und zog auf den Klonnerhof, welcher 1874 von Berg ausgesiedelt wurde. Aus dieser Ehe gingen drei Kinder und vier Enkelkinder hervor. Nach dem plötzlichen Tod ihres Ehemannes im Jahre 1973 musste sie mit drei kleinen Kindern und ihrem 80-jährigen Schwiegervater die Landwirtschaft alleine bewältigen. Zur Seite stand ihr lediglich sporadisch ein Dorfhelfer vom Bauernverband.

Zu den Hobbys der Jubilarin zählen das Nähen, Stricken und die Gartenarbeit. Zudem ist sie Mitglied beim Gartenbauverein und Frauenbund Thanstein. Ihre gute Rüstigkeit verdankt sie eigenen Angaben zufolge der Arbeit auf dem Hof und der Familie.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.