19.12.2016 - 02:00 Uhr
TheisseilOberpfalz

Abwasserentsorgung schränkt Spielraum ein Kein Bau in Letzau

Der Gemeinderat hat den aktualisierten Flächennutzungsplan samt Stellungnahmen aus der Bürger- und Fachstellenbeteiligung gebilligt. Aus der Planung herausgenommen ist die Flurnummer 186 in Letzau. Dies sei ein Wunsch des Wasserwirtschaftsamts Weiden gewesen, sagte Ingenieur Wolfgang Kraus bei der Vorstellung der Stellungnahmen in der Gemeinderatssitzung.

von Walter BeyerleinProfil

Die Behörde habe Wert darauf gelegt, dass bei den Planungen für Letzau die zulässigen Einleitungsmengen in die Kläranlage Irchenrieth eingehalten würden. Laut Vertrag mit der Gemeinde Irchenrieth darf Theisseil aus dem Ortsteil Letzau 650 Einwohnerwerte in die Kläranlage einleiten. Laut Planer Kraus gibt es in Letzau keinen weiteren Spielraum mehr für Baugebietserweiterungen ohne vorher auch die Frage der Abwasserbeseitigung zu lösen.

Kraus hat im Entwurf des Flächennutzungsplans bislang keine Ausgleichsflächen für Eingriffe in die Natur festgelegt. Dies soll erst in der Bauleitplanung geschehen, sagte er. Ausdrücklich betonte der Fachmann, dass die Belange des Landschaftsschutzes berücksichtigt würden. Entsprechend dem Wunsch des Landratsamts werde den Unterlagen auch eine Baulückenliste beifügt.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp