Gemeinde hofft auf Förderung und will bald ausschreiben
Weichen stehen auf Kita-Anbau

Politik
Theisseil
09.02.2018
18
0

Der Gemeinderat legte mit der Bedarfsanerkennung einer zweiten Gruppe im Kindergarten "Löwenzahn" in Letzau die Grundlage für eine Erweiterung der Kita. So schnell wie er hofft, wird es aber nicht gehen. Nur Günter Meißner stimmte dagegen. Architekt Markus Götz zeigte Pläne für den Anbau.

Nach Rücksprache mit der Regierung würden maximal 410 Quadratmeter gefördert, jeder mit 4100 Euro. Die verteilen sich auf 85 Prozent Zuschuss und 15 Prozent Eigenanteil. Wie Götz ausführte, würde man bei der Nutzung vorhandener Resourcen mit einer Anbaugröße von 141 Quadratmetern gut auskommen. Das wäre ein Gruppenraum für die zweite Gruppe und ein Personalraum.

Die Kinder hätten viel Freiraum. Statt der möglichen 580 638 Euro, die mit 85 Prozent gefördert würden, ermittelte Götz per Kostenschätzung 315 000 Euro für die Baumaßnahme. Daraus errechnet sich dann eine Förderung von 267 750 Euro und ein Gemeindeanteil von 47 250 Euro. "Wir sehen hier eine sehr gute Planung, um den notwendigen Raum für unsere Kinder zu schaffen", unterstrich Bürgermeisterin Marianne Rauh.

In einem Monat, am 8.März, will der Gemeinderat den fertigen Bauplan behandeln und dann in die Ausschreibung gehen. Im September wird aber noch nichts fertig sein, so dass die zweite Gruppe vorübergehend im Mehrzweckraum untergebracht wird.

Formsache war die Bestätigung der Wahl der Kommandanten der Feuerwehr Letzau. Es sind Jürgen Götz und Michael Schwägerl. Beide haben die erforderlichen Lehrgänge binnen eines Jahres zu absolvieren.

Über den Neubau eines Einfamilienhauses im Fliederweg in Letzau und einer Halle in Edeldorf lagen zwei Bauanträge vor, die das gemeindliche Einvernehmen erhielten. Bürgermeisterin Rauh informierte ferner, dass die Gemeinde keine Straßenausbaubeiträge erlassen werde, bis rechtliche Klarheit herrsche.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.