Kirchenthumbacher müssen weiter abkochen
Coli-Bakterien: Wasser der Muglhofer Gruppe wieder sauber

(Foto: Roland Weihrauch/dpa)
Vermischtes
Theisseil
21.08.2017
533
0

Gute Nachrichten für die Bewohner von Theisseil und Ortsteilen: Das Trinkwasser muss nicht mehr abgekocht werden. Das Landratsamt hebt die Anordnung auf.

Die Befunde des Wassers der Muglhofer Gruppe sind am Montag im Landratsamt eingetroffen: „Demnach ist jetzt keine Verunreinigung mehr nachweisbar. Wir können die Abkoch-Anordnung für die Ortsteile von Theisseil daher aufheben“, sagt Pressesprecherin Claudia Prößl.

Die Ursache der Verschmutzung mit Coli-Bakterien konnte allerdings nicht geklärt werden. „Eine Spezialfirma hat die Hochbehälter gereinigt. Am Freitag haben wir dann die Proben genommen, die jetzt in Ordnung sind.“ 

In Kirchenthumbach gibt es keine Entwarnung: „Leider ist die Belastung mit E.-Coli und Enterokokken-Keimen nur leicht zurückgegangen, so dass die Abkoch-Anordnung nicht aufgehoben werden kann“, sagt Prößl. „Es wurden Proben genommen, deren Ergebnisse am Mittwoch vorliegen dürften.“ Sollten die Werte nicht passen, erwägt das Landratsamt, das Wasser zu chloren.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.