11.10.2017 - 20:00 Uhr
Oberpfalz

Herbstprüfung beim Verein für Deutsche Schäferhunde Auf der richtigen Fährte

Gehorsam und Können wird von den Hunden bei der Herbstprüfung verlangt. Beim Wettbewerb des Vereins für Deutsche Schäferhunde ging Reinhard Lenhart ein weiteres Mal als Vereinsmeister hervor.

14 Hunde waren bei der Herbstprüfung des Vereins für Deutsche Schäferhunde dabei. Im Bild die Hundeführer, Leistungsrichter Bernhard Babl und Prüfungsleiterin Claudia Tietze. Bild: exb
von Externer BeitragProfil

Tirschenreuth. Seine Herbstprüfung mit der Ermittlung des Vereinsmeisters hielt der Verein für Deutsche Schäferhunde auf dem Übungsplatz an der Annastraße ab. Die Herbst-Leistungsprüfung ist der alljährliche Höhepunkt im Vereinsjahr der Ortsgruppe. Bei der Ausbildung zum Schutzhund wird von Hund und Hundeführer konzentriertes Arbeiten erwartet. Dies wird am Prüfungstag in den verschiedenen Kategorien vom Leistungsrichter bewertet. 14 Hunde wurden dem SV-Leistungsrichter Bernhard Babl aus Wackersdorf zur Beurteilung vorgestellt. Außerdem legten fünf Hundeführer mit ihren Tieren eine Ausdauerprüfung ab. Dabei wird der Hund etwa 20 Kilometer am Fahrrad geführt. Diese Prüfung ist erforderlich, damit ein Hund zur Körung zugelassen wird.

Der Prüfungstag begann am Morgen bei der Fährtenarbeit im Gelände (Abteilung "A") wobei Gegenstände ausgelegt werden, die vom Hund zu verweisen sind. Der Schwierigkeitsgrad steigert sich je nach Prüfungsstufe. Bei der Begleithundeprüfung wird unter anderem die Unbefangenheit des Hundes im Straßenverkehr geprüft. Erst nach bestandener Begleithundeprüfung folgen die nächst höheren Stufen, wie Gehorsamsübungen oder das Aufstöbern und Verbellen von Scheintätern.

Bei der Siegerehrung bestätigte Leistungsrichter Bernhard Babl den sehr guten Ausbildungsstand der Hunde. Die Prüfungsteilnehmer: Stufe BH/AD: "Yukon del Camino Duro", Hundeführer Thorsten Schwintek; - BH/AD: "Akiro Wolf vom Blosenberg", Hundeführer Bettina Kreuzer; - BH/AD: "Yaris vom Stieglerhof", Hundeführer Werner Hörl; - BH: "Hark vom Spektefeld", Hundeführer Sven Klement. - BH/AD: "ZZ vom Ottilienstein", Hundeführer Leo Forte. - BH/AD: "Zita vom Stieglerhof", Hundeführer Werner Hörl. - Prüfungsstufe IPO 1: "Err vom Bodendiker Wald", Hundeführer Peter Kreuzer, "Esta vom Bodendiker Wald", Hundeführer Sigrid Slodczy. - Prüfungsstufe IPO 2: "Quinta von der Schiffslache", Hundeführer Siegfried Bäter. - Prüfungsstufe IPO 3: "Blacky von der starken Bande", Hundeführer Reinhard Lenhart, "Falko von der Schiffslache", Hundeführer Reinhard Lenhart, "Gitti von der Schiffslache", Hundeführer Siegfried Bäter. - Prüfungsstufe FH 1: "Camino vom Fichtenschlag", Hundeführer Georg Härtl. Außerdem wurde von Thorsten Schwintek die Sachkundeprüfung abgelegt.

Herbstmeister und Tagesbester mit der Prüfungsstufe IPO 3 wurde Reinhard Lenhart mit dem Rüden "Blacky von der starken Bande". Hund und Führer konnten mit 288 von 300 Punkten die Gesamtbewertung "V" erreichen. Reinhard Lenhart bekam als Vereinsmeister 2017 zum wiederholten Mal den Wanderpokal.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.