Teilerlös aus Winterweihnacht am Waldbad gespendet
Kinderhaus und Rotes Kreuz

Über 250 Euro darf sich das "Haus des Kindes" freuen. Weitere 250 Euro gehen an den "Helfer vor Ort". Bild: lpr
Freizeit
Tiefenbach
14.02.2018
15
0

Die Macher der Winterweihnacht am Waldbad hatten eingeladen, um Bilanz zu ziehen. Diese fiel erfreulich aus, auch wenn weniger Besucher als in den Vorjahren gezählt wurden. Nichtsdestotrotz soll es 2019 wieder einen Weihnachtsmarkt geben, waren sich die Verantwortlichen einig. Zunächst aber galt der große Dank von Bürgermeister Ludwig Prögler und Waldbad-Wirt Martin Hirn allen Vereinen und Kunsthandwerkern, die mit ihrem Angebot die bereits vierte Winterweihnacht bereichert haben.

Alles sei reibungslos über die Bühne gegangen, auch dank der vielen helfenden Hände. Sie erwähnten besonders Hans Dietlinger und Peter Hammerl, die sich um die Stromversorgung kümmerten, das Busunternehmen Pertl, das einen Kleinbus für den Shuttle-Service zur Verfügung stellte, die Fahrer Josef Stöckerl und Sigi Zellmer, Bonifatius Vogl, der sich um die Beschallungstechnik kümmerte, Richard Wutz, der die Strohballen für eine Hüpfburg lieferte.

Angela Mauerer und Birgit Vogl kümmerten sich um das musikalische Rahmenprogramm. Ebenso galt der Dank dem Christkindl mit seinen Engerln, den Kleinen vom Haus des Kindes sowie den Musikgruppen, die mit ihren Beiträgen gekonnt aufs Weihnachtsfest einstimmten, den Männer vom Bauhof, dem Waldbad-Team sowie den Tiefenbacher Jägern, die Böllerschützen organisierten.

Guter Brauch ist es, einen Teilerlös für einen guten Zweck zu spenden. So stellten sich die beteiligten Vereine und Gruppen erneut in den Dienst der guten Sache, so dass sich das Haus des Kindes Tiefenbach über 250 Euro freuen darf. Die Spende nahm Pfarrer Albert Hölzl entgegen, der Beteiligten ein dickes Lob aussprach. Weitere 250 Euro gehen an den "Helfer vor Ort", der in Tiefenbach installiert wird. Außerdem wird eine finanzielle Rücklage für den nächsten Weihnachtsmarkt gebildet.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.