22.03.2018 - 20:00 Uhr
Tiefenbach im Landkreis Cham

Info-Point Museen & Schlösser ab 27. März mit Ludwig-Gebhard-Museum Aus einem Künstlerleben

Tiefenbach/München. Der Info-Point Museen & Schlösser in Bayern im geschichtsträchtigen Alten Hof in München, zwischen Marienplatz und Residenz gelegen, bietet umfassende und aktuelle Informationen zur einzigartigen bayerischen Museumslandschaft. An 27. März lieferte er auch Wissenswertes über das Ludwig-Gebhard-Museum in Tiefenbach.

"Standortbestimmung" titelt dieses Werk von Ludwig Gebhard. Auf sein Schaffen und das gleichnamige Museum in Tiefenbach verweist in Kürze ein Info-Point in München. Repro: lpr
von Autor LPRProfil

Mit wechselnden Präsentationen zu Spezialthemen oder überregionalen Ausstellungen wird in München die Vielfalt der Museen in Bayern dargestellt: Es gibt mehr als 1300 Museen und Schlösser sowie über 100 Ausstellungshäuser. Der Info-Point verweist auf Prospekte, Kataloge und Publikationen zu den bayerischen Museen und Schlössern.

Ab 27. März stellt sich im Info-Point das Ludwig-Gebhard-Museum in Tiefenbach mit einer von Conradine Gebhard gestalteten Präsentation vor. Die Vernissage zur Ausstellung im Info-Point ist am 27. März um 16 Uhr, zur Eröffnung sprechen Sabine Wieshuber, Leiterin des Info-Points, Ludwig Prögler, Bürgermeister Gemeinde Tiefenbach, Dr. Bärbel Kleindorfer-Marx, Kulturreferentin Landkreis Cham.

Reinhard Fritz stellt den Künstler Ludwig Gebhard und sein Werk vor. Die Ausstellung im Info-Point ist bis zum 26. Mai dieses Jahres bei freiem Eintritt zu besichtigen. Das Museum wurde von der Gemeinde Tiefenbach im Jahr 2000 in Anwesenheit des Künstlers Ludwig Gebhard (geboren 1933 in Tiefenbach, gestorben 2007 in Landsberg) in einem historischen Schulgebäude eröffnet. Die Schausammlung zeigt das vielfältige und umfangreiche Werk des Künstlers: Leinwände, Handzeichnungen, Druckgrafik, textile Arbeiten und Plastiken. Alljährlich wird zum Internationalen Museumstag eine Wechselausstellung eröffnet, die Aspekte des Werks von Ludwig Gebhard vertieft. Das Museum wird ergänzt durch das Ludwig-Gebhard-Archiv und die umfangreiche Bibliothek des Künstlers.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.