Theatergruppe strapaziert mit buntem Programm die Lachmuskeln
Sketche als Medizin

Die drei Tenöre legten sich am Bunten Abend für ihr Publikum mächtig ins Zeug. Bild: lpr
Kultur
Tiefenbach
21.04.2017
22
0

Die Besucher des Bunten Abends der Theatergruppe haben etwas für ihre Gesundheit getan: "Weil lachen gesund ist" lautete das Motto, und zum Lachen gab es einiges. Die rund 20 Mimen unterhielten das Publikum bestens mit Einaktern, Sketchen oder sonstigen turbulenten Darbietungen.

"Die einen gehen zum Arzt, die anderen zum Heilpraktiker. Ihr kommt's ins Spaßettl", meinte Ludwig Prögler, Vorsitzender der Theatergruppe. Der Abend war dann tatsächlich heilsam. Dafür sorgten nach dem musikalischen Auftakt durch die Dachbod'n-Musi zwei Damen (Andrea Himmering und Ingrid Fersch), die mit Mimik und Gestik sehr verschiedende "Schminktechniken" demonstrierten.

Souffleuse Lydia Bücherl trat zusammen mit Lisa Scherr auf und zeigte ihr schauspielerisches Talent. Danach war Lisa Scherr mit Ludwig Zangl als gestrengem Lehrer in der Elternsprechstunde gefordert. "Die Leiche ist nicht totzukriegen", hieß es dann bei den Nachwuchsakteuren Anna-Lena Wagner, Jonas Ederer, Jonas Betz, Patricia Vogl, Larissa Lintl und Michael Mauerer. Die erfahrenen Darsteller Konrad Blattmeier, Monika Wallner, Lilli Huber, Bianca Schneider, Lukas Prögler und Martin Voith sorgten mit dem Einakter "Die Grazienschau" für Lacher. Einen fulminanten Schlusspunkt setzten schließlich die "drei Tenöre". Josef Vogl, Michael Mauerer und Bernhard Königsberger legten sich mächtig ins Zeug: Ihr fast schon akrobatischer Auftritt sorgte für Lachtränen beim begeisterten Publikum. Viel Lob gab es von Theater-Chef Prögler aber auch für das Team hinter der Bühne.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.