Ludwig Bronold (85) baut Dorfwirtshaus auf
Freude über 16 Urenkel

Ludwig Bronold (Mitte) freut sich mit Ehefrau Rita über viele Glückwünsche zum 85. Geburtstag. Auch der jüngste Enkel Thomas (vorne, von links) sowie die Urenkel Yannik, Luca und Enrico stellten sich zusammen mit Pfarrer Albert Hölzl, Vizebürgermeister Josef Königsberger und Gemeinderat Gerhard Bücherl für das Erinnerungsfoto auf. Bild: ad
Vermischtes
Tiefenbach
13.02.2018
8
0

Den ganzen Tag über gaben sich die Gratulanten die Klinke in die Hand, um dem Seniorwirt des Irlacher Gasthauses "Zum Nußbaum", Ludwig Bronold, alles Gute zu seinem 85. Geburtstag zu wünschen. Neben den zahlreichen Familienangehörigen, Verwandten und Freunden überbrachte auch Pfarrer Albert Hölzl die besten Glückwünsche der Pfarreiengemeinschaft. Für die Gemeinde Tiefenbach gratulierten Vizebürgermeister Josef Königsberger und Gemeinderat Gerhard Bücherl.

Für die Blaskapelle St. Nikolaus Heinrichskirchen übermittelten Vorsitzende Maria Schmidt und Barbara Mösbauer die allerbesten Wünsche. Mit einer starken Abordnung kam die Feuerwehr Irlach vorbei, um dem treuen Kameraden für seine stete Unterstützung zu danken. Weiter reihten sich Vorsitzender Erich Dirscherl für den Obst- und Gartenbauverein und der Stammtisch in die Schar der Gratulanten ein.

Der Jubilar wurde in Loitendorf geboren und ist dort mit sieben Geschwistern aufgewachsen. Nach dem Besuch der Volksschule in Hiltersried half er in der elterlichen Landwirtschaft mit. Anfang der 50er Jahre arbeitete er zuerst im Rheinland und dann in München in einer Zimmerei. Im Jahre 1956 heiratete er Rita Steinberger aus München. Aus der Ehe gingen 4 Kinder hervor, mittlerweile gehören 11 Enkel und 16 Urenkel zur Familie. Im Jahr 1962 kam Ludwig Bronold mit seiner jungen Familie nach Irlach, pachtete das "Stefflhaus" und betrieb eine kleine Gastwirtschaft. Im Jahre 1964 erwarben sie das Wirtshaus Plecher. Durch viele Umbaumaßnahmen, die der Jubilar meist selbst ausgeführt hat, entstand das jetzige Gasthaus "Zum Nussbaum". Das Dorfwirtshaus, für viele Gäste und Vereine Unterkunft, wurde inzwischen an Tochter Angelika übergeben. Seit sieben Jahren wohnt der Jubilar nun mit Ehefrau Rita im "Konradnhaus" und fühlt sich hier sichtlich wohl. Er freut sich besonders über die Besuche seiner Enkel und Urenkel. Über 30 Jahre bis zur Rente war Ludwig Bronold bei der Firma Aukofer auswärts zumeist auf dem Gleisbau tätig. Er war aber auch in vielen Vereinen aktiv. Bei der Feuerwehr Irlach übte er von 1966 bis 1971 das Amt des Kommandanten aus. In dieser Zeit wurden die erste Tragkraftspritze und ein Tragkraftspritzenanhänger beschafft. Er verstand es, die damalige Jugend für die Wehr zu gewinnen und mit interessanten Übungen zu begeistern.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.