Spenden beim Benefizkonzert für Hilfsprojekte in Nigeria und Paraguay reserviert Licht für Menschen in der Ferne

"A Liacht in der dunklen Zeit": Unter diesem Motto hatte der Kirchenchor am zweiten Weihnachtsfeiertag zu einem Benefizkonzert in die Pfarrkirche eingeladen. Jetzt können davon Menschen in Nigeria und Paraguay profitieren.

Chorleiterin Claudia Babl (links) reichte die Spenden weiter an Angela Mauerer und Pfarrer Albert Hölzl. Bild: ad
von Autor ADProfil

Neben dem Chor wirkten damals die Frauen- und Männerschola, die Kindergruppe Sternschnuppen, die Bläsergruppe Hollerstauen Brass, Saitenmusik und drei Querflöten mit. Die Zuhörer konnten freiwillig Spenden für einen wohltätigen Zweck geben. Ein Teil des Erlöses kommt Teresa Mauerer, selbst Mitglied im Kirchenchor, für ihr Engagement in Paraguay zugute. Sie macht derzeit ein freiwilliges soziales Jahr in Campo Nueve. Weiter möchte der Kirchenchor Ambrose Chiemeka Kela unterstützen, der den Pfarrer im Urlaub vertritt. Er hilft in Nigeria bedürftigen Priestern, da diese aufgrund der Terror-Lage kein Geld und keine Unterstützung erhalten. Nun übergab Chorleiterin Claudia Babl 500 Euro an Angela Mauerer, die stellvertretend für Tochter Teresa die Spende entgegennahm. Mit 250 Euro wurde Pfarrer Ambrose Chiemeka Kela bedacht, für ihn nahm Pfarrer Albert Hölzl das Geld in Empfang.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.