Akrobatik-Workshop mit Anna Zant
Luftig wie ein Schmetterling

Was für ein luftig-schöner Anblick: Wie ein überdimensionaler Schmetterling schwebt Anna Zant, gehüllt in die Tücher, die sie halten, über ihren Schülern. Diese Figur erfordert natürlich etwas mehr Übung. Bild: ubb
Freizeit
Tirschenreuth
02.01.2017
597
0
 
Anfangs zeigte Anna Zant ihren Schülern, wie es möglich ist, in den Tüchern in der Luft zu stehen. Dabei wird das Tuch um einen oder um beide Füße gewickelt. Bild: ubb

Etwas Mut und eine gute Kondition gehörten dazu. Wer das mitbrachte, konnte bei Anna Zant in einem Workshop live erleben, wie sich Luftakrobatik anfühlt.

Gute Kontakte und eine unbürokratische Organisation haben einigen Workshop-Teilnehmer spontan dazu verholfen, zwischen Weihnachten und Neujahr einmal "in die Luft zu gehen". Möglich gemacht hat das Anna Zant. Die in Tirschenreuth geborene Sängerin, Schauspielerin, Tänzerin und zwischenzeitlich auch Luft-Akrobatin lebt nach einem Theaterdebüt in London derzeit in Berlin.

So war es ihr möglich, Weihnachten zu Hause bei ihrer Familie zu verbringen. "Daheim kam ich auf die Idee, einen Workshop in Tirschenreuth zu halten. Da ich in Berlin regelmäßig Unterricht für Erwachsene gebe, dachte ich, ich probiere es auch hier", berichtet die 27-jährige Profi-Akrobatin, die derzeit erfolgreich an der Internationalen Variete Akademie (IVA) Berlin, eine Schule für Pole und Aerial Arts sowie bei den "Katakids", einer Zirkusschule für Kinder, am langen Tuch, am Trapez und am Luftring unterrichtet.

Anna Zant musste auch in Tirschenreuth nicht lange auf Zuspruch warten. Ihr Workshop war rasch ausgebucht. Bei der Suche nach einer geeigneten Sporthalle halfen alte Kontakte, worüber sich Anna sehr freut. "Der Workshop lief über die Turngemeinschaft Tirschenreuth, in der ich jahrelang aktiv war. Wolfgang Rahm verschaffte mir Zugang zur Turnhalle im Gymnasium und war sehr hilfsbereit bei der Organisation" erzählt sie.

Luftakrobatik am Tuch erfordert viel Kraft, Koordination, Beweglichkeit und Kreativität bei der Choreographie. Zwar ging es für die Neulinge noch nicht wirklich hoch hinaus, dennoch wäre Höhenangst beim Training wenig dienlich gewesen. Immerhin trainierten die jungen Leute teils hoch oben fast bis an der Turnhallen-Decke. Anna Zants Schüler in Tirschenreuth erfüllten jedoch nicht nur die erforderlichen Voraussetzungen. Einige, berichtete die Profi-Akrobatin erfreut, "haben viel Vorerfahrungen vom Turnen, Tanz, Fitness oder Poledance dabei. Und alle brachten gut Kraft mit, was bei den Übungen sehr hilfreich war."

Nach 30 Minuten Aufwärmen mit Krafttraining und Dehnungsübungen ging es bereits an die Tücher. Dabei war die erste, schwierige Hürde das Klettern. Als erste Übung zeigte Anna, wie der Fußknoten funktioniert. Hierbei wird der Fuß entsprechend ins Tuch einwickelt. Wer das beherrscht, kann bald sozusagen mühelos "in der Luft" stehen.

Spektakulär wurde es, als Anna Zant den berühmten Spagat in der Luft vorführte - eine Figur, die Erfahrung und Training erfordert. "Alle haben sich gut geschlagen und schon tolle Figuren in der Luft geschafft", hatte Anna Zant am Ende viel Lob für ihre Schüler übrig.

Wer sich ebenfalls in Luftakrobatik üben möchte, kann sich schon einmal darauf freuen. Bei ausreichender Nachfrage veranstaltet Anna Zant in diesem Jahr einen weiteren Workshop in Tirschenreuth. Interessenten folgen am besten der Facebook-Seite von Anna Zant oder behalten die Website im Auge. Anna Zant postet regelmäßige Updates, dort kann man sich auch anmelden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.