03.08.2017 - 20:00 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Arschbomben-Contest im Freibad Lautstark ins kühle Nass

Wer lässt das Wasser am höchsten spritzen, wer zeigt die perfekte Arschbombe? Damit musste sich jetzt die Jury beim Arschbomben-Wettbewerb im Tirschenreuther Freibad intensiv auseinandersetzen.

Von einem Sprungbrett ihrer Wahl aus konnten sich die Wettbewerbs-Teilnehmer hinunter ins kühle Nass stürzen. Bild: axs
von Autor AXSProfil

Organisiert hatte die Aktion, die Teil des Ferienprogramms war, der Tirschenreuther Jugendrat. Unterstützt wurde das Gremium dabei von einem örtlichen Drogeriemarkt. Eine Mitarbeiterin sorgte nämlich mit Creme für den idealen Schutz der Teilnehmer vor Sonnenbränden.

Insgesamt hatten sich 25 Springer gefunden, die in drei Altersklassen um den Sieg kämpften. Die Wahl ihrer Sprunghöhe war ihnen dabei selbst überlassen. Nicht wenige wagten sich auf den "Zehner". Und dann ließen sie es kräftig spritzen, so dass der Jury manchmal nur der Griff zur Karte mit der Bestnote blieb.

Nach drei Wertungsdurchgängen durfte der Sport- und Jugendbeauftragte Huberth Rosner den jeweiligen Siegern Pascal Zeis, Max Schramm und Paul Bartsch gratulieren.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.