04.05.2016 - 02:00 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Fischereiverein Stiftland startet mit Königsfischen die Saison am Stadtteich Fette Beute in Sicht

Schon vor Eröffnung der Gartenschau 2013 hat der Fischereiverein Stiftland (FVS) im großen Teich im Fischhof-Park Fische eingesetzt. Drei Jahre hatten die Karpfen, Hechte und Zander Zeit gemütlich heranzuwachsen. Durch die Verbindung zum Mühlbach und zur Waldnaab sind bestimmt auch noch einige typische Flussfischarten eingewandert. Kein Angler störte bisher die Ruhe der Flossenträger.

von Norbert Grüner Kontakt Profil

Damit ist jetzt Schluss: Am Samstag, 7. Mai, geht im vorderen Teil des Gewässers das Königsfischen des FVS über die Bühne. Außerdem wird bei der Gelegenheit die Angelfischerei an diesem neuen FSV-Gewässer eröffnet. Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich Vereinsmitglieder mit einem gültigen staatlichen Fischereischein. Jeder Teilnehmer ist verpflichtet, einen Startschein gegen eine Gebühr von fünf Euro zu lösen. Ausgabe ist ab 8 Uhr zwischen Amtsgericht und Senkgarten (Nähe Max-Gleißner-Brücke). Dort werden die Teilnehmer auch eingewiesen.

Eigener Startschein

Für das Königsfischen gelten besondere Bestimmungen, die auf dem Startschein vermerkt sind. Neben den Fischerkönigen wird für den größten Raubfisch ein gesonderter Pokal ausgelobt. Friedfische sind lebend zur Wiegestelle zu bringen, Raubfische ausschließlich getötet. Jeder Teilnehmer ist eigenverantwortlich für seine Fänge und deren sinnvolle Verwertung. Lebende Fische können für das Fischerfest an den Verein abgegeben werden. Während der Veranstaltung werden Getränke und Grillspezialitäten verkauft.

Das Programm:

8.30 Uhr Begrüßung der Teilnehmer und der Ehrengäste durch den Vorsitzenden, Grußwort von Bürgermeister Franz Stahl. 9 Uhr Startschuss durch die Tirschenreuther Böllerschützen. 12 Uhr Ende des Königsfischens und Abwiegen der Beute. 13 Uhr Proklamation des Fischerkönigs und des Jugendfischerkönigs und Übergabe der Erinnerungsgeschenke.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.