23.04.2017 - 15:50 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Mitglieder-Boom bei der Wasserwacht Tirschenreuth Jugend gibt Auftrieb

Die Tirschenreuther Wasserwacht erlebt derzeit einen Boom. Die Zahl der Mitglieder steigt. Allein im vergangenen Jahr traten 30 Unterstützer bei.

Das Führungsteam der Tirschenreuther Wasserwacht: (von links) Maximilian Schön, Robert Wolfrum, Kathrin Rüth, Vorsitzender Ralf Püschner und Peter Faget. Bild: kro
von Konrad RosnerProfil

Aktuell hat die Wasserwacht 253 Mitglieder. 131 von ihnen sind unter 15 Jahre alt. Das Durchschnittsalter beträgt 23 Jahre. 67 Mitglieder sind aktiv in der Wasserwacht tätig. Sie leisteten insgesamt 2254 Einsatz- und Arbeitsstunden, davon alleine 505 Wachstunden in den Bädern und am Rothenbürger Weiher. Robert Wolfrum informierte umfassend in einer Präsentation über die einzelnen Aktivitäten der Wasserwacht. Er verwies auf die verschiedenen Trainingseinheiten im Freibad und im Hallenbad. Gut angenommen wurde das Schnorchelabzeichen und eine Erste-Hilfe-Ausbildung für Bambini, so Wolfrum.

Rückblick und Ausblick

Des Weiteren wurden zwei Schwimmkurse durchgeführt. Ein erneuter Höhepunkt sei der Volkstriathlon am Rothenbürger Weiher gewesen, trotz sehr schlechtem Wetter. Gut angenommen wurde ein Zeltlager mit Lagerfeuer beim Rothenbürger Weiher. Beim Bürgerfest sei die Wasserwacht mit einem Zoiglstand vertreten gewesen. Wolfrum dankte allen, die sich in der Wasserwacht als Ausbilder, Helfer oder in anderer Funktion einbringen. Vorsitzender Ralf Püschner gab einen kurzen Ausblick. Er verwies unter anderem auf den Helfertag am 29. April in Wiesau und auf den Kreisjugendschwimmwettbewerb, der am 7. Mai in Tirschenreuth stattfindet. Der 32. Volkstriathlon steigt am 1. Juli, Ende Juli ist eine "Lange Nacht" im Freibad geplant. Im November findet ein Wasser-Volleyballturnier statt. Auch werde man in diesem Jahr wieder einen Schwimmkurs für Anfänger durchführen, voraussichtlich im Juni. Großes Lob zollte Püschner Kathrin Rüth und Anita Stich für ihre engagierte Jugendarbeit; beide hören aber auf. Er überreichte jeweils ein Geschenk. Die Wasserwacht sucht nun dringend neue Jugendleiter.

Vorstandswahl

Püschner informierte auch über das Ergebnis der Neuwahlen bei der Wasserwacht: erster Vorsitzender Ralf Püschner, neuer stellvertretender Vorsitzender Peter Faget. Technischer Leiter ist Wolfgang Konrad, sein Stellvertreter und zugleich Kassier Robert Wolfrum. Wasserwacht-Arzt ist Maximilian Schön. Zum Schriftführer wurde Dirk Hinrichsmeyer gewählt. Neuer Hüttenwart wurde Stefan Günthner-Wach. Beisitzer: Kathrin Rüth, Martin Höfler und Felix Fichtner. In seiner Funktion als Bürgermeister und als Kreisvorsitzender des BRK lobte Franz Stahl die Wasserwacht für ihre vielfältigen Aktionen und ihr großartiges ehrenamtliches Engagement. Stahl: "Ihr setzt eure Freizeit für die Sicherheit anderer ein." Er verwies auf die Schwimmkurse, die die Wasserwacht anbiete, und die vielen Wachstunden in den Bädern. Stahl bedauerte, dass das Schwimmen bei den Kindern nicht mehr selbstverständlich sei. Erfreut zeigte er sich über die steigende Mitgliederzahl, vor allem bei den Kindern und Jugendlichen. Stellvertretender BRK-Kreisgeschäftsführer Sven Lehner fand ebenso nur lobende Worte für die Wasserwacht. Auch er stellte die ausgezeichnete Nachwuchsarbeit und das ehrenamtliche Engagement heraus.

Ehrungen

Das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen in Silber erhielten Kathrin Rüth, Robert Wolfrum, Wolfgang Konrad und Tobias Wenger. Wenger wurde zudem mit der Silbernen Ehrennadel des BRK ausgezeichnet. Für 55 Jahre Wasserwacht-Treue wurde Erwin Steiner, für 40 Jahre Mitgliedschaft Klaus-Dieter Fuierer geehrt. Seit 25 Jahren sind Beate Bothner, Thomas Kiefer und Robert Wolfrum, seit 20 Jahren Nadine Glettner und Christopher Siller in der Wasserwacht, auch sie erhielten eine kleine Anerkennung. Für jeweils zehn Jahre Zugehörigkeit wurden Laura Wach, Lucy Frötschl, Anja Wild, Stefan Wild, Christina Bartl, Christian Forster, Johannes Forster, Till Burger, Andreas Adelberger und Andreas Wild geehrt. (kro)

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.