01.06.2017 - 20:00 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Cooltour-Sommer am Pfingstwochenende Von Indie-Pop bis Blasmusik

Nach dem Eröffnungswochenende unter einem strahlend blauen Himmel hat der 2. Cooltour-Sommer in der Kreisstadt jetzt so richtig Fahrt aufgenommen. Bereits heute wartet der nächste Höhepunkt auf die Besucher aus der Region. Um 19 Uhr stürmen die vier Musiker von "Owing To The Rain" die schwimmende Bühne.

Die erst 2015 gegründete Band "Owing To The Rain" spielt heute ab 19 Uhr auf der Seebühne im Fischhofpark. Bild: exb
von Autor AXSProfil

Die Indie-Pop- und Rock-Band aus Oberbayern hat seit ihrer Gründung 2015 eine beeindruckende Entwicklung genommen. Zuletzt schaffte sie es ins Weltfinale des Bandwettbewerbes Emergenza und erreichte dort immerhin Platz 8. Die jungen Musiker verzaubern mit einem ganz eigenen Sound, der sich aus zahlreichen musikalischen Einflüssen bereits in kurzer Zeit herauskristallisiert hat. Präsentiert wird der Auftritt vom Jugendrat Tirschenreuth.

Erlebnis für die Sinne

Zum Ausklang des Abends steht dann noch die Multimedia-Show "Erlebnis für die Sinne" auf dem Programm. Die Spezialfirma LEC setzt dafür auf eine spektakuläre Kombination aus Lichtmalerei und Musikeinspielungen. Die Show ab 22.30 Uhr verspricht zauberhafte Momente am abendlichen Stadtteichufer.

Am Samstag steigt nicht nur der "Tag der Städtepartnerschaften" (Seite 23) , sondern man kann den Park auch aus ganz neuen Blickwinkeln erkunden - vorausgesetzt, man ist nicht allzu wasserscheu. Denn beim "Stand Up Paddling" und beim Kanufahren kann man durchaus einmal einen Tropfen abbekommen. Den ganzen Nachmittag kann man sich die Wasserfahrzeuge direkt am Stadtteichufer ausleihen und damit rund um das Seenario und die Spannbandbrücke schippern. Allerdings braucht es zumindest beim "Stand Up Paddling" ein wenig Übung.

Der zweite Teil des Pfingstwochenendes beim Cooltour-Sommer steht ganz im Zeichen der Musik. Egal ob Jagdhorn, Posaune oder Alphorn, es werden die verschiedensten Klänge über den Stadtteich schweben. Am Sonntag stehen von 14 bis 22 Uhr die Großkonreuther auf der Seebühne. Das Repertoire umfasst ein generationenübergreifendes Projekt, eine Demonstration der neuen Alphornbläser-Abteilung, "Tanzlmusi" und Stücke aus dem Pop-Bereich und Filmmelodien. Den Abschluss macht dann die Big Band, die fetzigen Jazz und Rock auf die Seebühne bringt.

Orientalisches Flair

Der Montag gehört dann zunächst den Jagdhornbläsern. Sie feiern mit einem Festtag ihr 60-jähriges Bestehen. Dazu gehören ein Feldgottesdienst, Frühschoppen, Bewirtung mit "Jagerischen Schmankerln" und Schaublasen. Außerdem wird den Kindern ein buntes Unterhaltungsprogramm mit Tombola geboten. Am Abend wird es dann noch einmal heiß auf der Seebühne. Bauchtanz und Flamencogruppen bringen ab 19 Uhr südländisches und orientalisches Flair in die Kreisstadt.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.