Das "Endow County Ukulele Orchestra" kehrt früher als geplant aus seiner Schaffenspause zurück: ...
Junge Stiftländer Saitenkünstler überraschen ihre Fans

Das "Endow County Ukulele Orchestra" freut sich auf die kommenden Auftritte: Am 31. Oktober spielen die Jungs auch am Schafferhof. Bild: Kempf
Kultur
Tirschenreuth
26.04.2013
59
0
"Die 'Ukuleles' spielen wieder!", freut sich Julian Mühlmeier, Musiker des "Endow County Ukulele Orchestra", dem jungen Ukulele-Ensemble aus dem Stiftland. Mühlmeier, Matthias Wolf, Frederik Frank, dessen Zwillingsbruder Lenni sowie Alex Franz kennen sich aus der Schule - gemeinsam spielen sie die in der Oberpfalz nicht eben populären Saiteninstrumente.

Eigentlich wollten die jungen Musiker nach ihrem letzten Auftritt 2012 ja für ein Jahr eine musikalische Pause einlegen, sich ihrer beruflichen Zukunft widmen. Der Neustart des Ukulele-Orchesters war für den kommenden Herbst geplant - ganz unerwartet geht es aber schon jetzt wieder los.

Julian Mühlmeier wollte eigentlich ein Jahr für ein Entwicklungshilfeprojekt in Nepal verbringen, doch schon nach sechs Monaten zog es ihn zurück in die Oberpfalz. Jetzt jobbt er erst einmal im elterlichen Unternehmen, absolviert zudem den Medizinertest. Und Theater spielt er auch.

Pläne geändert

Im Herbst will der junge Mann sein Studium beginnen: Noch schwankt er zwischen Medizin, Meeresbiologie und BWL. Mathias "Matze" Wolf reiste ein halbes Jahr mit dem Projekt "Work and Travel" durch Neuseeland, jetzt studiert er Musikwissenschaft in Regensburg. Frederic verbringt ein Jahr beim Bundesfreiwilligendienst, bereitet sich zudem auf ein Medizinstudium vor. Alex studiert Maschinenbau in Dresden, Lenny besucht die Fachschule für Design in Selb.
Gemeinsam starten sie jetzt wieder mit ihrer Musik durch: Am Samstag, 27. April, geben sie im Kühn-Saal am Luitpoldplatz 6 in Tirschenreuth um 20 Uhr ihr erstes Konzert nach der Rückkehr - "Ukulele all Night long". Karten gibt es an der Abendkasse sowie im Internet. Weitere Auftritte in ganz Bayern sind geplant, unter anderem am 31. Oktober am Schafferhof in Neuhaus. Die "Ukuleles" spielen bereits bekannte Lieder, auch etliche neue Songs haben sie zur Feier ihres Comebacks vorbereitet.

"Musik im Blut"

Erstmals haben sie sich vollkommen selbstständig um die Organisation gekümmert. "Wir waren unsicher, wie lange wir nach der Pause proben müssten, um zur alten Harmonie zu finden. Aber es hat hervorragend geklappt, die Musik steckt uns einfach im Blut", erzählt Julian Mühlmeier. Das eingespielte Team sei voller Vorfreude auf den ersten Auftritt. Als nächstes stehen Termine in München und Regensburg im Kalender. Und es gibt eine weitere Neuigkeit, sagt Julian: "Wir sind jetzt ein richtiges Ukulele-Orchester, denn ab sofort spielen wir auch auf einem Ukulele-Bass."

___

Karten und Informationen im Internet:

http://www.ukulele-orchestra.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.