Neuinszenierung des "Oberpfäzer Jedermann"
Stehende Ovationen

Der "Oberpälzer Jedermann" lebt von einem durchdachten Farbenspiel, das die Szenen in unterschiedliches Licht taucht. Bilder: exb (7)
Kultur
Tirschenreuth
22.10.2017
360
0

Nach langen Probenwochen war es am Samstag soweit. Die Neuauflage des "Oberpfälzer Jedermann" feierte im Kettelerhaus Premiere. Stefan Tilch, Intendant des Landestheaters Niederbayern, hat als Regisseur viele neue Ideen in das Stück einfließen lassen. Die faszinierende Inszenierung wurde mit stehenden Ovationen bekltascht.

Der bisweilen derbe Oberpfälzer Dialekt wirkt wie geschaffen für die Dialoge im Stück. Das Thema ist ohnehin aktuell wie eh und je, handelt der Stoff doch von Reichtum und Kapital, den Mechanismen von Geldfluss und Wirtschaft, der Armut außerhalb der eigenen Lebenswelt und kleinen Spenden an Bedürftige, um etwas für das eigene eigene Seelenheil zu tun ...

Weitere Vorstellungen sind am Freitag, 27. Oktober (19,30 Uhr), Samstag 28. Oktober (19,30 Uhr), Sonntag, 29. Oktober (16 Uhr), Freitag, 3. November (19.30 Uhr), Samstag, 4. November (19.30 Uhr) und Sonntag, 5. November (16 Uhr). Karten gibt es bei den Tourist-Info-Stellen Tirschenreuth, Waldsassen und Mitterteich sowie der Regionalbibliothek Weiden. Die Abendkasse ist jeweils eine Stunde vor Vorstellungsbeginn geöffnet.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.