15.05.2017 - 20:10 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Zypern-Reise der Volkshochschule Auf Aphrodites Spuren

Der Name ist Programm: "Wandern und Genuss" ist seit Jahren ein Renner im Studienreise-Angebot der Volkshochschule. Heuer ging es nach Zypern. Dort wartete auf die 42 Teilnehmer unter der bewährten Leitung von Anne Zeitler eine erlebnisreiche Woche.

von Berthold Zeitler Kontakt Profil

Während daheim vorzeitig die Eisheiligen Einzug hielten, präsentierte sich die Insel der Aphrodite mit Temperaturen von bis zu 27 Grad von ihrer schönsten Seite. Das 4-Sterne-Hotel Constantinou Bros Athena Beach in Paphos, Europäische Kulturhauptstadt 2017, war das Basislager für die Unternehmungen. Hier ergatterten auch einige Reiseteilnehmer Karten für die Generalprobe des Europa-Konzerts mit den Berliner Philharmonikern vor dem alten Hafenkastell, das dann einen Tag später live im ARD übertragen wurde.

Ausflüge und Besichtigungen in die geteilte Stadt Nikosia, zu Weltkulturerbe-Stätten wie den Königsgräbern und den Ausgrabungen mit den wertvollen Boden-Mosaiken, zu antiken Stätten wie dem Theater in Kourion oder dem pompösen Kloster Kykko, wo auch Erzbischof Makarios begraben liegt, gehörten zu dem Wochenprogramm.

Dazu gesellten sich noch aussichtsreiche Wanderungen unter anderem auf dem "Artemis-Trail" im Troodos-Gebirge, wo Liftanlagen vom alpinen Wintersport künden, und auf dem "Adonis-Trail" im Naturschutzgebiet "Akamaz". Der legendäre Geburtsort der Aphrodite in "Petra tou Romiou" und ihre Bäder durften nicht fehlen. Und dass auf Zypern auch ein hervorragender Wein wächst, das erfuhr die Gruppe bei einer Kostprobe im schmucken Dorf Omodos. Nicht nur hier wusste der örtliche Reiseführer Georgios mit ebenso kenntnisreichen wie witzigen Erzählungen zu gefallen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.