Aber Ausbildungs- und Wettkampfgebühren muss der Tirschenreuther Schwimmclub anheben
Grundbeitrag bleibt stabil

Lokales
Tirschenreuth
20.04.2013
10
0

Sportliche Erfolge auf der einen und die damit verbundenen finanziellen Aufwendungen auf der anderen Seite standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Tirschenreuther Schwimm-Clubs.

Vorsitzender Hubert Brech stellte die hervorragende Arbeit seiner Trainer und Mitarbeiter heraus und beklagte vor allem die ständig steigenden Verbandsabgaben. Brech erläuerte das sportliche Konzept anhand des Ausbildungs- und Trainingsangebots der einzelnen Gruppen sowie das vielfältige Angebot im Kursbereich vom Babyschwimmen über die Anfängerkurse bis hin zur Aquarobic-Wassergymnastik. Neu hinzugekommen ist eine wettkampforientierten Breitensportgruppe. Mit eindrucksvollen Zahlen untermauerte er die umfassende Jugendarbeit im Verein sowie die sportlichen Erfolge.

Brech erinnerte an das Frühlingsschwimmfest im April, den internationalen NT- Adventpokal im Dezember mit Gästen aus Tschechien sowie die im Auftrag des Bayerischen Schwimmverbandes im Freibad durchgeführten Oberpfalzmeisterschaften.

Unter dem Begriff der "überfachlichen Maßnahmen verbuchte der Vorsitzende die Teilnahme am Tirschenreuther Stadtlauf, das Zeltlager zum Saisonabschluss, die Teilnahme am 24-Stunden-Schwimmen in Waldsassen, die Herbstwanderung und die Waldweihnacht.
Kassiererin Katja Etterer musste erstmals nach einer Reihe positiver Jahre von einem Defizit berichten. Ursache dafür waren unter anderem die , teilweise deutlich angestiegenen Abgaben an den Bayerischen Landes-Sportverband und den Bayerischen sowie den Deutschen Schwimmverband. Einstimmig beschloss die Versammlung, zwar den Grundbeitrag stabil zu halten, allerdings die Ausbildungs-, Trainings- und Wettkampfgebühr entsprechend den erhöhten Verbandsabgaben anzupassen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.