29.08.2014 - 00:00 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Breitensport-Voltigiertag beim Reitverein am 7. September Akrobatik auf Pferden

Der Reitverein lädt alle Interessierten zum Breitensport-Voltigiertag am Sonntag, 7. September, von 11 bis ca. 15 Uhr ein. Die Veranstaltung findet auf der Anlage an der Friedrichstraße 20 in Tirschenreuth statt. Es haben sich dazu Spielegruppen und Einzel- bzw. Doppelvoltigierer aus der ganzen Oberpfalz sowie Niederbayern angemeldet.

Beim Voltigieren werden auch Gleichgewicht und Konzentration geschult. Am Sonntag, 7. September, lädt der Reitverein zum Breitensport-Voltigiertag in die Anlage an der Friedrichstraße ein. Bild: hfz
von Redaktion OnetzProfil

Beim Voltigieren handelt es sich um eine Sportart, bei der turnerische und akrobatische Übungen auf einem sich an einer Longe im Kreis bewegenden Pferd ausgeführt werden. Es wird bereits von Kindern ab vier Jahren in sogenannten Spielegruppen ausgeübt.

Turnerisches Können

Neben dem turnerischen Können sind, wie in allen Pferdesportarten, auch Wissen und Können im Umgang mit dem Partner Pferd von besonderer Wichtigkeit. Oft ist das Voltigieren ein Einstieg in den Pferdesport. Auch im Schulsport sowie dem heilpädagogischen Bereich ist es vertreten.

Rhythmus und Konzentration

Hier wird das Interesse junger Menschen am Pferd mit einer vielseitigen Bewegungserziehung und der Förderung sozialer Kompetenzen verbunden. Die Kinder erlernen zum einen den verantwortungsbewussten Umgang mit dem Partner Pferd.

Zum anderen werden körperliche und motorische Fertigkeiten, vor allem Haltung, Rhythmus, Gleichgewicht und Konzentration geschult. Als Gruppensport werden beim Voltigieren darüber hinaus soziale Fertigkeiten wie Einfühlungsvermögen, Vertrauen, Gemeinschaftssinn und Selbstständigkeit gefördert. Als Grundvoraussetzung des Voltigierens gilt das abgestimmte Zusammenspiel zwischen Longenführer, Pferd und Voltigierer, denn sie bilden in diesem Sport eine Einheit und beeinflussen sich gegenseitig unmittelbar.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.