Dritter Platz beim Internationalen Schwimmfest in Heidenheim - Tim Schmalzreich ragt heraus
Zwölf Stiftländer in Bezirksauswahl

Die Aktiven aus dem Stiftland, die beim Internationalen Schwimmfest in Heidenheim mit der Bezirksauswahl im Mannschaftsklassement den dritten Platz belegten. Hinten von links Lukas Bachmeier, Leonard Ulrich, Florian Sammüller, Tim Schmalzreich und Felix Rahn sowie (vorne von links) Verena Mickisch, Marie Ernstberger, Kathrin Bachmeier, Victoria Bogner, Eric Etterer, Kilian Züllich und Julia Walter. Bild: rbg
Lokales
Tirschenreuth
26.04.2013
31
0

Beim 22. Internationalen Schwimmfest in Heidenheim belegte die Bezirksauswahl der Oberpfalz den hervorragenden dritten Platz im Mannschaftsklassement. Maßgeblichen Anteil daran hatten zwölf Aktive aus dem Stiftland. Der Tirschenreuther Schwimm-Club war mit acht, der TV Waldsassen mit vier Akteuren in der "Aquarena" an der Brenz. Herausragend war einmal mehr Tim Schmalzreich, der neben vier Siegen in der Aktivenklasse das 100-m-Freistil-Finale der Herren gewann und über 50 m Platz zwei belegte.

Es war erneut ein Feuerwerk hervorragender Zeiten, das der 19-jährige Schmalzreich (TSC) gegen die Konkurrenz aus 58 Mannschaften auf der 50-m-Langbahn abbrannte: In seiner Altersklasse gewann er über je 100 m Rücken (1:05,35 Minuten), Schmettern (1:01,92) und Freistil (0:55,89). Über 200 m Schmettern schlug er mit 2:18,81 ebenfalls als Schnellster bei den Herren an. 0:25,30 und 0:27,40 über je 50 m Freistil und Schmettern brachten ihn ins Herrenfinale. Insgesamt für fünf Finals qualifiziert, konzentrierte er sich auf die Freistil- und Schmetterlingsrennen: Über 100 m Freistil zog Schmalzreich nach 75 Metern der Konkurrenz davon und siegte in starken 0:54,79. Die 100 m Schmettern schloss er mit erneuter Steigerung gegenüber dem Vorlauf nach 1:01,09 als Vierter ab. Im 50-m- Freistilfinale bedeuteten 0:25,32 Silber und die 0:27,66 über 50 m Schmettern brachten Platz acht.

Florian Sammüller (Jahrgang 1996/TSC) steigerte sich über 400 m Freistil auf starke 4:42. Über 200 m Rücken verpasste er nach 2:32 als Vierter knapp das Podest, aber auch seien Sprintzeiten mit je 0:29 über 50 m Freistil und Schmettern konnten sich sehen lassen. Der ein Jahr jüngere Felix Rahn (TSC) kämpfte nicht nur gegen eine starke Konkurrenz, sondern zudem mit einer beim Einschwimmen erlittenen Zerrung. Mit 1:21 und 3:07 schwamm er über 100 und 200 m Brust in einem umfangreichen Teilnehmerfeld als Neunter unter die "Top 10".
Lukas Bachmeier (1998/TSC) hatte über 100 und 200 m Brust einen Platz auf dem Siegerpodest bereits vor Augen, musste aber mit 1:18 und 2:52 jeweils mit Platz vier zufrieden sein. Neue Bestzeiten gelangen ihm über 50, 200 und 400 m Freistil mit 0:29, 2:20 und 4:56. Im Jahrgang 1999 vertrat Leonard Ulrich (TVW) die Oberpfalz als jeweils Neuntplazierter mit ordentlichen 1:26 und 3:15 über 100 und 200 m Brust. Stark auch seine 1:08 über 100 m Freistil. Gold sicherte sich im Jahrgang 2001 Eric Etterer (TSC) in 3:41 über die anspruchsvollen 200 m Schmettern. Kilian Züllich (TSC) schwamm als Fünfter über 200 m Brust in 3:36 in Medaillennähe.

Ältere Konkurrenz

Bei den Mädchen hatten die beiden elfjährigen Kathrin Bachmeier (TSC) und Victoria Bogner (TVW) einen schweren Stand gegen die größtenteils ein Jahr ältere Konkurrenz. Dennoch zogen sich beide achtbar aus der Affäre: Bachmeier schaffte sieben persönliche Bestmarken, darunter starke 1:15, 2:46 und 5:54 über 100, 200 und 400 m Freistil. Bogner überzeugte vor allem durch ihre 0:46 und 1:36 über 50 und 100 m Brust.
Im Jahrgang 2000 beeindruckten die beiden Waldsassenerinnen Marie Ernstberger und Verena Mickisch. Mit 0:43, 1:35 und 3:25 unterstrich Ernstberger ihre Stärken über die 50, 100 und 200 m Brust, während Mickisch mit 0:32, 1:09 und 2:36 vor allem über 50, 100 und 200 m Freistil auf sich aufmerksam machen konnte. Die 14-jährige Julia Walter vom TSC schließlich konnte sich nach 1:34 über 100 m Brust mit 3:22 über die 200 Meter als Zehnte platzieren.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.