Englische Woche in der Landesliga Nordost - Derby Etzenricht gegen Weiden am 1. Mai
Klubs im Dauereinsatz

Die SpVgg SV Weiden gbt auch nach der errungenen Meisterschaft keine Ruhe. Ralf Egeter (Zweiter von links) und Co. tanzten am Mittwoch auch den TSV Thiersheim mit 4:1 aus. Bild: Schwarzmeier
Lokales
Tirschenreuth
26.04.2013
0
0

In der Landesliga Nordost sind Englische Wochen inzwischen zu einer Dauereinrichtung geworden. Die nächste steht auf dem Terminplan und betroffen sind diesmal alle drei Klubs aus der nördlichen Oberpfalz - die SpVgg SV Weiden, der SV Etzenricht und der SV Mitterteich.

Inzwischen ist die Tabelle leicht begradigt, aber es klaffen noch Lücken, die bis zur entscheidenden Phase geschlossen werden müssen. In Sachen Titel ist die Entscheidung gefallen. Die SpVgg SV Weiden hat den Aufstieg in die Bayernliga geschafft und spielt in der nächsten Saison wieder dort, wo sie über Jahrzehnte vertreten war. Ziele hat man am Weidener Wasserwerk aber trotzdem noch: Man will die 100-Punkte- und die 100-Tore-Marke knacken.

Spannend ist das Rennen um die Vizemeisterschaft, den Relegationsplatz zur Bayernliga. Erster Anwärter ist der SV Etzenricht, der sechs Punkte vor dem SV Friesen Rang zwei belegt. Die Frankenwälder haben aber zwei Partien weniger absolviert und können mit den Oberpfälzern noch gleichziehen. Prickelnde Stimmung herrscht auch im Kampf um den Klassenerhalt. Die Teams auf den Rängen 11 bis 14 müssen sich Sorgen machen, denn die drei Relegationsplätze sind nicht weit entfernt. Dahinter wird es eng, die Ränge 18 bis 20 bedeuten den direkten Abstieg. An diesem Wochenende fällt das 1000. Tor, derzeit stehen 992 (Schnitt 3,12; Tendenz sinkend) zu Buche.
Die SpVgg SV Weiden (1./87 Punkte) läuft am Sonntag beim SV Buckenhofen (10./43 Punkte) auf. Die Stadler-Schützlinge werden möglicherweise ihre Kräfte schonen, denn am "Tag der Arbeit" wartet das Spiel der Spiele. Am 1. Mai müssen die Schwarz-Blauen beim Nachbarrivalen SV Etzenricht (2./65) Farbe bekennen. Die Etzenrichter wollen am Samstag vor eigenem Publikum gegen den TSV Thiersheim (19./23) Werbung für das Derby betreiben. Der SV Mitterteich (14./35) reist am Sonntag zum ASV Pegnitz (6./49) und Mittwoch kommt mit dem SV Buckenhofen (10./43) ein noch unbekannter Gegner ins Stiftland.

34. Spieltag

Freitag, 18.30 Uhr: FSV Stadeln - ASV Vach (Vorrunde 4:0); Samstag, 16 Uhr: FCV Röslau - SV Friesen (0:1), SV Etzenricht - TSV Thiersheim (2:0); Sonntag, 15 Uhr: SV Buckenhofen - SpVgg SV Weiden (0:7), FC Burgkunstadt - FSV Erlangen-Bruck II (1:1), FSV Bayreuth - ASV Zirndorf (2:5), ASV Pegnitz - SV Mitterteich (1:2), Dergahspor Nürnberg - Saas Bayreuth (3:2), TSV Nürnberg-Buch - SG Quelle Fürth (1:2), SpVgg Oberkotzau - TSV Neudrossenfeld (0:1)

Nachholspiele

Dienstag, 18.30 Uhr: Oberkotzau - Friesen (1:2); Mittwoch, 15 Uhr: Pegnitz - Dergahspor (1:0), Burgkunstadt - Röslau (2:2), Vach - Neudrossenfeld (0:3), Thiersheim - Quelle Fürth (1:7); 16 Uhr: Mitterteich - Buckenhofen (-:-); 17 Uhr: Erlangen-Bruck II - Saas Bayreuth (0:5); 17.30 Uhr: Etzenricht - Weiden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.