Gemeinsames ökumenisches Friedensgebet bei Fackelschein - Freitag im Fischhofpark
Für ein friedliches Miteinander

Im Fischhofpark wird am Freitag für den Frieden gebetet. Bild: Privat
Lokales
Tirschenreuth
14.08.2014
0
0
Die Laiengremien in der Diözese Regensburg rufen zum gemeinsamen Friedensgebet auf. Diesem Aufruf folgt auch der Pfarrgemeinderat Tirschenreuth. Am Freitag, 15. August, findet um 21 Uhr ein Friedensgebet im Fischhofpark statt.

Katholische und evangelische Christen wollen im Fackelschein gemeinsam auf Verfolgung, Vertreibung und Krieg aufmerksam machen und zusammen beten. In einem Aufruf der Vorsitzenden des Diözesankomitees, Michaela Halter, heißt es unter anderem: Es wäre unchristlich, Gewalttaten als selbstverständlich oder sogar absolut vertretbar zu akzeptieren. Wir müssen im öffentlichen Diskurs teilnehmen, die Gewalt verurteilen und alle Beteiligten zur Beendigung des Krieges aufrufen. Die Friedensgebete sollen dazu aufrufen, die Auswüchse an Gewalt - in Gaza, in Nordirak und auch in anderen Ländern - zu beenden und ein friedliches Miteinander zu ermöglichen.

Jeder ist zu diesem 30-minütigen Friedensgebet herzlich eingeladen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.