23.09.2014 - 00:00 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Herbert Konrad krönt Reihe der Seniorenfahrten mit vier perfekten Tagen in der Schweiz

Herbert Konrad krönt Reihe der Seniorenfahrten mit vier perfekten Tagen in der Schweiz (kod) Mit einer Seniorenfahrt in die Schweiz hat sich der ehemalige Seniorenbeauftragte der Stadt, Herbert Konrad (vorne, Vierter von links), von der Organisation zahlreicher Ausflüge verabschiedet. Überglücklich kehrten die 52 Teilnehmer von der viertägigen Reise zurück: "Alles hat bestens gepasst", lobten die Mitreisenden die Vorbereitungen von Wolfgang Üblacker und Herbert Konrad. Ziel war der Wintersportort Davos,
von Autor KODProfil

Mit einer Seniorenfahrt in die Schweiz hat sich der ehemalige Seniorenbeauftragte der Stadt, Herbert Konrad (vorne, Vierter von links), von der Organisation zahlreicher Ausflüge verabschiedet. Überglücklich kehrten die 52 Teilnehmer von der viertägigen Reise zurück: "Alles hat bestens gepasst", lobten die Mitreisenden die Vorbereitungen von Wolfgang Üblacker und Herbert Konrad. Ziel war der Wintersportort Davos, auf 1560 Metern höchstgelegene Stadt Europas. Ein unvergessliches Erlebnis war die Hochgebirgsfahrt im Panoramawagen des Bernina-Express von St. Moritz nach Tirano in Italien. Bei herrlicher Sicht schlängelte sich die Bahn vorbei an Gletschern zu dem auf 2328 Metern Höhe gelegenen Berninapass (im Bild die Gruppe mit den Reiseleitern Wolfgang Üblacker und Herbert Konrad). Über zahlreiche Viadukte ging es hinab auf 429 Meter. Die Stiftländer genossen das mediterrane Klima bei 26 Grad. Als sehenswert erwies sich die Wallfahrtsbasilika "Madonna von Tirano". Auf der Rückfahrt mit dem Bus bestaunten die Teilnehmer die reizvollen Täler des Engadin und die mächtigen Gebirgsmassive. Ein weiterer Ausflug führte die Gruppe mit der Schweizer Schmalspurbahn nach Klosters und mit der Kabinenbahn zum Gotschnagrad auf 2285 Meter Höhe bei guter Fernsicht bis zur Silvrettagruppe. Die Abende im Hotel waren besonders kurzweilig, denn die mitgereisten Musikanten der Falkenberger Zoiglmusik sorgten für beste Stimmung auch bei den anderen Gästen. Busfahrer Manfred Schmalzreich von den Erbendorfer Stadtwerken beförderte die Senioren auf der 1400 Kilometer langen Strecke, besonders auch bei den zahlreichen Bergfahrten, stets sicher und lieferte die Teilnehmer hochzufrieden wieder in der Heimat ab. Bild: Lothar Hladik

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.