31.08.2004 - 00:00 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Interessanter Zehnkampf lockt viel Kinder an Sinne gefordert

Mit einem Zehnkampf der besonderen Art wartete der Oberpfälzer Waldverein am vergangenen Sonntag auf. Dabei waren nicht die Muskeln, sondern eher die Sinne der jungen Teilnehmer gefordert.

von Konrad RosnerProfil

OWV-Organisator Hugo Mayer und sein Team hatten am Sonntag zur "Olympiade der Sinne" eingeladen. Zunächst stand für die 50 teilnehmenden Kinder zwischen vier und zwölf Jahren eine naturkundliche Wanderung durch die Lebensgemeinschaft Wald auf dem Programm. Dabei wurden den Kindern Flora und Fauna näher gebracht. So lernten die Kinder Fledermäuse kennen und der Lebensraum des Bibers wurde ihnen gezeigt.

Nach dieser Wanderung stand der "Zehnkampf der Sinne" im Garten des OWV-Heimes auf dem Programm. Auf einem Parcours standen für die Kids zehn Stationen parat, die alle durchlaufen werden mussten. Hören, fühlen, riechen, tasten und sehen, diese Eigenschaften wurden den Jungen und Mädchen ebenso abgefordert wie Nägel einschlagen, ein Blockhaus aufstellen, Fassrollen oder das Rasenkegeln. Nach diesem umfassenden Programm gab es für die Teilnehmer kostenlose Stärkung in Form von Bratwürsten und Limo. Jedes Kind erhielt zudem eine Urkunde und einen kleinen Sachpreis.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.