Mittelschule unterliegt beim Bezirksfinale in Regensburg Weidener Mannschaft
Basketballer holen Bronze

Betreut von Roland Meier (rechts) fuhren die neun Jungs zum Oberpfalzfinale in die Bezirkshauptstadt. Bild: hfz
Lokales
Tirschenreuth
18.04.2013
82
0
Auch dieses Jahr hatten sich die Basketballer der Mittelschule Tirschenreuth für das Bezirksfinale in Regensburg qualifiziert. In einem spannenden Turnier erkämpfte sich die Mannschaft um Lehrer Roland Meier die Bronzemedaille.

Bis es soweit war, musste sie sich zunächst gegen die Clermont-Ferrand-Schule aus Regensburg behaupten. Zweimal zehn Minuten lang rannten die Jungs motiviert gegen die Mannschaft aus der Bezirkshauptstadt an. Am Ende zeigte die Punktetafel ein 10:18 für den späteren Turniersieger aus Regensburg. "Mit ein bisschen Glück wäre mehr drin gewesen", waren sich die Spieler nach dem Schlusspfiff einig.

In der anschließenden Begegnung gegen die Pestalozzischule Weiden ging es nun - nachdem Weiden gegen Regensburg verloren hatte - um die Vizemeisterschaft. Zu Beginn agierten beide Teams recht nervös und so konnte sich bis zum Seitenwechsel beim Zwischenstand von 10:10 niemand absetzen. In der entscheidenden Phase machte es sich dann aber bemerkbar, dass in den Reihen der Weidener mehrere Vereinsspieler standen. Sie nutzten Ballverluste der Tirschenreuther sofort aus und bauten ihre Führung aus, so dass die Partie letztendlich mit 25:14 an Weiden ging. "Ein spannendes Spiel, das lange offen war. Kompliment an meine Mannschaft, die bis zur letzten Minute alles versucht und großartig gekämpft hat", analysierte Meier nach dem Spiel.

Mit dem dritten Platz auf Oberpfalzebene und der gezeigten Einstellung konnte die Mannschaft insgesamt sehr zufrieden sein. Es spielten Marvin Schierhuber (M7), Robin Hujo (M7), Eric Zill (M7), Fabian Winter (7a), Pit Sailer (8a), David Münsterer (M8), Thomas Schrems (M9), Kevin Lewis (M9) und Ayubi Nisar (M10).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.