Prekäre Situation für SV Steinmühle

Lokales
Tirschenreuth
26.04.2013
1
0
Acht Spiele hat der SV Steinmühle (16./24 Punkte/26 Spiele) in diesem Jahr absolviert. Die Ausbeute - ein Sieg, zwei Remis und fünf Niederlagen - ist enttäuschend und gibt wenig Hoffnung im Kampf um den Klassenerhalt. Das 1:2 am Mittwoch in Mistelbach war die vierte Pleite in Folge und damit sitzen die Stiftländer weiter auf Abstiegsplatz 16 fest. Der Rückstand auf den Relegationsplatz beträgt vier Zähler, wobei aber der FC Wüstenselbitz (15./28/23) drei Spiele weniger ausgetragen hat.

In dieser prekären Situation muss das Team von Spielertrainer Marian Vaclavik am Sonntag ausgerechnet beim ZV Thierstein (3./52/26) antreten, der sich noch Chancen im Titelkampf ausrechnet. Sollte den Stiftländer eine Überraschung gelingen, wäre das die ideale Steilvorlage für drei Heimspiele in Folge: am 1. Mai gegen den 1. FC Kronach (11./34/26), am 5. Mai gegen das sieglose und bereits abgestiegene Schlusslicht FC Türk Hof (18./1/26) und am 9. Mai gegen die SG Regnitzlosau (7./40/26).
30. Spieltag

Samstag, 15 Uhr: TSV Neudrossenfeld II - TSV Mistelbach (Hinspiel 1:3), TSC Mainleus - SpVgg Bayreuth II (2:1); 16 Uhr: ASV Kleintettau - 1. FC Kronach (1:1), FC Steinbach-Dürrenwaid - SpVgg Selb 13 (1:0), TSV Steinberg - SG Regnitzlosau (1:0); Sonntag, 15 Uhr: TSV Kirchenlaibach - FC Wüstenselbitz (0:3), VfB Kulmbach - SSV Kasendorf (2:0), ZV Thierstein - SV Steinmühle (4:1), FC Türk Hof - FC Eintracht Münchberg (2:4)

Nachholspiele

Mittwoch, 15 Uhr: Selb - Kulmbach (-:-), Wüstenselbitz - Türk Hof (-:-), Steinmühle - Kronach (-:-), Münchberg - Mistelbach (-:-), Mainleus - Kirchenlaibach (1:3), Regnitzlosau - Kasendorf (1:0)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.