Reiner Meier zum Bund-Länder-Städtebauförderprogramm 2014 "Stadtumbau West"
Entschlossen gegen demografischen Wandel

Lokales
Tirschenreuth
20.08.2014
1
0
Der Bund und der Freistaat Bayern unterstützen mit dem Städtebauförderprogramm "Stadtumbau West" Kommunen, die besonders von Demografie- und Strukturwandel betroffen sind. In der Oberpfalz werden Maßnahmen im Umfang von 4,6 Mio. Euro gefördert, von denen rund 3,3 Millionen Euro der Region Tirschenreuth-Weiden-Neustadt zugutekommen.

Für Bundestagsabgeordneten Reiner Meier (CSU) ist die Förderung ein klares Bekenntnis zum ländlichen Raum: "Bayern und der Bund stellen sich entschlossen gegen den demografischen Wandel!" Der Abgeordnete verwies darauf, dass allein die Region Tirschenreuth-Weiden-Neustadt fast 50 Prozent mehr Fördermittel erhält als ganz Mittelfranken. Das zeige, dass die Aufnahme des Staatsziels der "gleichwertige Lebensverhältnisse und Arbeitsbedingungen in ganz Bayern, in Stadt und Land" in die Bayerische Verfassung mit Nachdruck umgesetzt werde.

Moderne Nutzung

Mit dem Städtebauförderprogramm werden in der Oberpfalz Maßnahmen gefördert, die insbesondere durch den Strukturwandel, die Bundeswehrreform und die Demografie erforderlich werden. "So wird beispielsweise die Stadt Kemnath mit 180 000 Euro für Maßnahmen in der Altstadt (insbesondere die Neuordnung des Brauhausgeländes) unterstützt", betont der CSU-Abgeordnete. Dadurch würden die Flächen einer modernen Nutzung zugeführt und Industriebrachen vermieden.

Maßnahmen im Landkreis

Bayernweit stehen für 107 Programmkommunen rund 38 Millionen Euro zur Verfügung. Im Bereich des Landkreises Tirschenreuth konnten folgende Projekte gefördert werden: Erbendorf, Gewerbegebiet und Altstadt, mit 240 000 Euro; Kemnath, Altstadt, mit 180 000 Euro; Mitterteich, Altstadt, mit 560 000 Euro; Tirschenreuth, Altstadt, mit 360 000 Euro; Waldsassen, Kernstadt, mit 391 000 Euro. In die Region Weiden sowie die Landkreise Tirschenreuth und Neustadt fließt insgesamt eine Fördersumme von 3 259 000 Euro.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.