Spitzenreiter empfängt Verfolger FC Tegernheim - SV Mitterteich gegen SV Hutthurm
Top-Spiel in Burglengenfeld

Jan Bauer (rechts, Szene aus der Partie gegen Langquaid, 2:2) erzielte am vergangenen Wochenende beim 6:2-Sieg des SV Mitterteich beim SC Regensburg 2 Treffer. Am Samstag um 16 Uhr empfängt der Tabellenfünfte der Landesliga Mitte den SV Hutthurm. Bild: Cyris
Lokales
Tirschenreuth
05.09.2014
0
0

Am 11. Spieltag kommt es in der Landesliga Mitte zu einem Angriff auf die Tabellenspitze, denn am Sonntag prallen Spitzenreiter ASV Burglengenfeld (24 Punkte) und Verfolger FC Tegernheim (2./21) aufeinander.

Die Schrepel-Truppe kann im Falle eines Sieges Burglengenfeld wohl nicht verdrängen, aber gleichziehen. Der gastgebende ASV besitzt das klar bessere Torverhältnis. Auf den Plätzen 3 bis 6 steht ein Verfolgerquartett mit jeweils 20 Punkten. In dieser Gruppe befindet sich auch der SV Mitterteich (5./20).

In Sachen Treffer war der 10. Durchgang der bisher erfolgreichste, denn das Leder landete 37 Mal in den Maschen. Den besten Angriff stellt im Moment Ruhmannsfelden (29 Tore), den schwächsten Vilseck (7). Der SC Regensburg hat die meisten Tore kassiert (32), die wenigstens Burglengenfeld (4).

Etzenricht gegen Lam

Der SV Etzenricht (13./11) eröffnet die Samstagspartien in unserer Region. Bereits um 14 Uhr empfängt das Team von Trainer Bernd Rast die SpVgg Lam (8./17). Nach dem Ausrutscher beim heimstarken TSV Langquaid würde Etzenricht ein Dreier gegen die "Osser-Buam" gut tun. Die Gäste kassierten jüngst ihre erste Heimniederlage und wollen verlorenen Boden gutmachen.

Auf den SC Ettmannsdorf (11./12) wartet am Samstag um 16 Uhr eine unangenehme Hausaufgabe. Mit dem TSV Langquaid (12./11) gastiert der Tabellennachbar beim Team von Coach Timo Studtrucker. Die Platzherren haben in Cham einen Punkt erkämpft und werden auch diesmal an ihre Grenzen gehen müssen.

Für den SV Mitterteich (5./20) zählt zur selben Zeit nur ein Sieg gegen den SV Hutthurm (15./5), wenn er weiter im oberen Tabellenbereich bleiben möchte. Das 6:2 beim SC Regensburg hört sich gut an und lässt auf mehr hoffen. Namensvetter Hutthurm kommt mit der Empfehlung eines 1:1 gegen Burglengenfeld. Deshalb dürfen die Stiftländer den Aufsteiger auf keinen Fall unterschätzen.

Der FV Vilseck (17./4) hat am Sonntag um 15 Uhr Tabellennachbar SC Regensburg (16./5) zu Gast. Beide Teams brauchen dringend jeden Zähler, wenn sie den Tabellenkeller verlassen möchten. Wenn die Platzherren an die Form vom Match bei Fortuna Regensburg anknüpfen, sie holten beim haushohen Favoriten immerhin einen Punkt, sind sie mit Sicherheit nicht chancenlos.

11. Spieltag

Samstag, 13.30 Uhr: SpVgg GW Deggendorf - ASV Cham; 14 Uhr: SV Etzenricht - SpVgg Lam; 15 Uhr: ASV Neumarkt - Fortuna Regensburg; 16 Uhr: TSV Bad Abbach - TSV Waldkirchen, SpVgg Ruhmannsfelden - TV Schierling, SC Ettmannsdorf - TSV Langquaid, SV Mitterteich - SV Hutthurm

Sonntag, 15 Uhr: FV Vilseck - SC Regensburg; 16 Uhr: ASV Burglengenfeld - FC Tegernheim
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.