17.01.2018 - 17:38 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Hauptausschuss Tirschenreuth Auf vielen Kanälen präsent

Ein eigener Internetauftritt und die Präsenz in den sozialen Medien ist mittlerweile auch für Kommunen unerlässlich. Tirschenreuth ist dabei nicht nur auf Facebook vertreten.

Thomas Franz von der Medienagentur C3 informiert den Hauptausschuss über die Internetpräsenz der Kreisstadt. Bild: kro
von Konrad RosnerProfil

Für Bürgermeister Franz Stahl steht fest, dass die Kreisstadt in Sachen Internetpräsenz und Social-Media-Auftritt gut aufgestellt ist: "Wir sind auch auf diesem Gebiet Vorreiter", erklärte er im Hauptausschuss. Mittlerweile sei man auch auf Instagram präsent, das vornehmlich von jüngeren Leuten frequentiert werde.

Facebook als Mitteilungsmedium, die Rathausnachrichten, aber auch die Tageszeitungen seien wichtige Instrumente, Informationen an die Bürger zu bekommen. Mit dem neuen Mitarbeiter Mirko Streich habe man sich einen Fachmann ins Haus geholt, der für die Außendarstellung der Stadt zuständig sei. Thomas Franz von der Medienagentur C3 erläuterte die Aktivitäten der Stadt im Internetbereich. Der Experte verwies darauf, dass die Kommune bei der Onlinepräsenz "sehr gut dastehe". Im Oktober 2016 seien die Internetseiten der Kreisstadt, unter anderem mit neuen, großflächigen Bildern, überarbeitet worden. Die Webseite sei nun auch für Mobilgeräte optimiert und neu strukturiert worden.

Pro Monat würden auf der Plattform der Stadt rund fünf bis sechs News-Meldungen platziert. Seit der Neuausrichtung gebe es wesentlich mehr Zugriffe auf die Seiten, auch über Facebook und Google, wobei die Suchmaschine in Deutschland über 90 Prozent der Internetnutzer verwenden.

Habe es 2016 knapp 46 000 Sitzungen auf der Tirschenreuther Webseite gegeben, so seien diese im vergangenen Jahr auf 84 000 angestiegen. Im Schnitt schaue sich jeder Website-Besucher drei Seiten an. 2:34 Minuten betrage die Durchschnittsdauer auf der Homepage. Am Meisten würden die Webcam, die Ansprechpartner, die Stellenangebote, Kultur und Tourismus sowie Sehenswertes geklickt.

Seit Januar 2012 sei Tirschenreuth auch in Facebook vertreten und habe mittlerweile 2813 Fans. Fast täglich gebe es neue Einträge. So seien in den letzten drei Jahren rund 2300 Fotos dort veröffentlich worden. In Deutschland nutzen laut Franz rund 28 Millionen Facebook, registriert seien 21 Millionen Menschen. Die Kreisstadt verfolge auf dieser Plattform das Ziel, die Bürger und die Gäste zu informieren. Die beliebtesten Inhalte seien Videos und Bildergalerien. Natürlich werde Facebook auch als Werbeplattform für Veranstaltungen genutzt, ohne jedoch die Tageszeitung außer Acht zu lassen.

Seit September 2017 sei Tirschenreuth auch bei Instagram aktiv. Außer Weiden sei in der nördlichen Oberpfalz keine andere Stadt auf diesem Medium, das vor allen die jüngere Generation von 13 bis 24 Jahren anspreche, vertreten. Franz erklärte zudem, dass sowohl bei Facebook als auch bei Instagram mehr weibliche Nutzer registriert seien als männliche.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.