09.04.2017 - 20:10 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Landrat Wolfgang Lippert wehrt sich gegen Vorwürfe von Innungsobermeister Werner Ott "Übers Ziel hinausgeschossen"

Das ließ der Landrat so nicht gelten: In einem Brief an Wolfgang Lippert hatte Werner Ott nicht als Kreisrat, sondern in seiner Eigenschaft als Obermeister der Bauinnung und stellvertretender Vorsitzender des Berufsschulbeirats "gravierende Mängel bis hin zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen" an den Bauhallen der Berufsschule moniert, den "Ist-Stand als gelinde gesagt ein Loch" bezeichnet. "Man baut auf der einen Seite ein neues Schulgebäude und nebenan versifft der Bestand."

von Berthold Zeitler Kontakt Profil

Das war für den Landrat weit übers Ziel hinausgeschossen. Die von Ott angesprochene Mängelliste liege erst seit Februar dem Landratsamt vor. Vieles davon sei ja zur Beseitigung bereits im heurigen Haushalt vorgesehen. "Es ist doch sensationell, was der Landkreis in die Berufsschule investiert." Auch SPD-Sprecher Rainer Fischer hatte zuvor in seiner Haushaltsrede das Berufliche Schulzentrum Wiesau hervorgehoben. "Das ist breit aufgestellt und wie nur wenige vergleichbare Einrichtungen auf künftige Herausforderungen vorbereitet." CSU-Sprecher Toni Dutz wiederum stand Werner Ott etwas bei. "Wir haben da eine Gemengelage: Hier der Neubau, dort Gebäudlichkeiten aus den 60er Jahren."

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.