28.03.2018 - 15:44 Uhr
Tirschenreuth

100 Teilnehmer beim Tirschenreuther Stadtlauf Urkunde und Osterhase für die Läufer

"Laufspaß und Volkslaufcharakter" stehen beim Tirschenreuther Stadtlauf im Vordergrund. Und herrlichstes "Kaiserwetter" gab es für die 140 Starter diesmal noch dazu.

Pokale, Urkunden und auch Sachgeschenke gab es für die Teilnehmer am 20.Stadtlauf. Im Bild die Sieger mit Bürgermeister Franz Stahl, 2. Bürgermeister Peter Gold, dem Sport- und Jugendbeauftragten der Stadt, Huberth Rosner, sowie TG-Chef Wolfgang Rahm. Bild:hä
von Autor HÄProfil

Noch keine drei Tage vorher war eine Wetterprognose schwierig. In den 20 zurückliegenden Jahren erlebte der Stadtlauf schon so manche Wetterkapriole. Am vergangenen Sonntag aber herrschte bei der Veranstaltung "Kaiserwetter".

An dem von der Turngemeinschaft inzwischen zum 20. Mal durchgeführten Stadtlauf wollten 140 Läufer teilnehmen. Exakt 100 Sportler gingen dann in den verschiedenen Altersklassen auf die unterschiedlich langen Strecken. Die Selbsthilfegruppe Behinderte/Nichtbehinderte war diesmal mit 40 Leuten dabei.

Den ganzen Nachmittag, der erste Lauf startete ja bereits um 13 Uhr, säumten die zahlreiche Zuschauer den Start-/Zielbereich. Ein großes Lob darf an dieser Stelle die Turngemeinschaft als Veranstalter entgegennehmen. Die vielen Helfer sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Und auch die Siegerehrung vor dem Rathaus ging dank der optimalen Arbeit pünktlich über die Bühne. Jeder Teilnehmer bekam eine Urkunde und einen Schoko-Osterhasen, die weiter vorne Platzierten zusätzlich ein Sachgeschenk und der Sieger einen schönen Pokal. Einen zusätzlichen Pokal für die größte Beteiligung erhielt die Selbsthilfegruppe Behinderte/Nichtbehinderte.

Wie alle Jahre durften sich die schnellsten Läufern aus Tirschenreuth als Stadtmeister betiteln. Bei den Männern konnte Matthias Eckmeyer - er gewann im Juli 2017 übrigens auch den Volkstriathlon am Rothenbürger - seinen Titel verteidigen. Bei den Damen war Kerstin Faget die Schnellste aus der Kreisstadt.

Die am stärksten teilnehmenden Vereine waren hinter der Selbsthilfegruppe Behinderte/Nichtbehinderte der ATSV mit 25 Teilnehmern, gefolgt vom SV Plößberg mit 18 Startern, mit dabei ihr lauffreudiger Bürgermeister Lothar Müller. Die Turngemeinschaft war mit neun Läufern dabei. Gut vertreten war auch der TV Bechtsrieth mit acht und die ATS Grundschule Mitterteich mit sieben Aktiven.

Ein Auszug aus der Siegerliste: Weiblich, Bambini : 1. Olekslya Nagiba (ATSV, 2;51,93 Min.), 2. Stella Wiglenda (TV Bechtsrieth, 3:08,09 Min.), 3. Jolle Mia Hultsch (ohne Verein, 4:58,76 Min.). - Schülerinnen D: 1. Johanna Geiger (SV Plößberg, 4:58,19 Min.), 2. Vanessa Hester (ATS Mitterteich, 5:06,12 Min.), 3. Emma Eckmeyer (ATSV, 5:06,46 Min.). - Schülerinnen C : 1. Luna Rother (TV Bechtsrieth, 4:05,52 Min.), 2. Leni Beyerlein (DJK Windischeschenbach, 4:14,85 Min.), 3. Anna Müllner (TV Bechtsrieth, 4:45,90 Min.). - Schülerinnen B : 1. Magdalena Müller (SV Plößberg, 9:01,42 Min.), 2. Carolina Bäuml (ATSV, 9:56,17 Min.), 3. Marina Preisinger (SV Plößberg, 11:55,63 Min.). - Schülerinnen A : 1. Hanna Haubner (SV Plößberg, 8:44,26 Min.), 2. Annika Müller (SV Plößberg, 11,24,38 Min.), 3. Leonie Bayerlein (DJK Windischeschenbach, 12:46,26 Min.). - Weibl. Jugend B : 1. Anna Schieder (TV Bechtsrieth, 15:45,33 Min.), 2. Barbara Giehl (TV Bechtsrieth, 17:06,17 Min.). - Weibl. Jugend A : 1. Lena Haubner (SV Plößberg, 17:19,15 Min.).

Frauen : 1. Anika Richtmann (ohne Verein, 14:36,67 Min.). - W 40 : 1. Michaela Schönberger-Rother (14:51,12 Min.). - W 45 : 1. Kerstin Faget (DAV Lauftreff, 14:47,22 Min., Stadtmeisterin), 2. Andrea Gollwitzer (SV Plößberg, 14:54,93 Min.). - W 50 : 1. Alexandra Zwerenz (TSV Bärnau, 17:02,63 Min.). - W 55 : 1. Marion Mayer (RC Münchsgrün, 14:41,45 Min.). - W Inklusion : 1. Silke Heutehaus (6:37,30 Min.), 2. Christin Schmid (6:37,30 Min.), 3. Jacqueline Erhardt (8:49, 85 Min.)

Männlich: Bambini : 1. Fabio Prause (SV Plößberg, 2:31,10 Min.), 2. Noah Sandmeyer (ATS Mitterteich,, 2:48,42 Min.), 3. Felix Eckmeyer (ATSV, 2:53,66 Min.). - Schüler D : 1. Julius Tretter (TG, 4:24,80 Min.), 2. Felix Leiß (ATSV, 4:34,02 Min.), 3. Nicolas Wonke (FC, 4:35,94 Min.). - Schüler C : 1. Paul Mayer (ATSV, 4:47,45 Min.), 2. Moritz Leiß (ATSV, 4:20,38 Min.), 3. Lean Bayerlein (DJK Windischeschenbach, 4:34,93 Min.). - Schüler B : 1. Ephrem Gutema (FC, 8:23,23 Min.), 2. Marko Nagiba (ATSV, 8:24,54 Min.), 3. Niclas Köstler (TG, 9:00,89 Min.). - Männl. Jugend B : 1. Artem Nagiba (ATSV, 20,06,55 Min.).

Männl. Jugend A : 1. Lukas Trißl (DJK Weiden, 16:17,73 Min.), 2. Niklas Zölch (TSV Bärnau, 17:48,86 Min.). - Männer : 1. Johannes Malzer (TG, 20:30, 54 Min.). - M 30 : 1. Felix Staufert (TG, 16:02,12 Min.), 2. Andreas Stamm (DAV Lauftreff, 17:38,94 Min.), 3. Christian Poese (DAV Lauftreff, 18:41,71 Min.). - M 35 : 1. Mathias Seitz (Athletic Friends, 18;44,31 Min.), 2. Marco Lehner (ohne Verein, 19,14,21 Min.). - M 40 : 1. Matthias Eckmeyer (ATSV, 15:05,89 Min., Stadtmeister), 2. Andreas Staufer (DJK Falkenberg, 16:24,29 Min.). - M 45 : 1. Wolfgang Wild (DJK Weiden, 17:00,72 Min.), 2. Oleksandr Nagiba (ATSV, 19:46,95 Min.), 3. Thomas Gebhardt (TV Bechtsrieth, 20:24,50 Min.). - M 50 : 1. Norbert Fröhlich (DJK Weiden, 17:47,46 Min.), 2. Lothar Müller (SV Plößberg, 18:09,99 Min.), 3. Uwe Rother (TV Bechtsrieth, 19:41,58 Min.).

M 55 : 1. Jürgen Steiner (15:30,28 Min.), 2. Franz Preisinger (DAV Lauftreff, 19:31.85 Min.). - M Inklusion : 1. Michael Zahn (5:21,01 Min.), 2. Robin Schmid (5:41,75 Min.), 3. Stefan Rösch (6:26,31 Min.).

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.