08.09.2017 - 20:08 Uhr
TirschenreuthSport

Fußball Bezirksliga Oberfranken Ost FC Tirschenreuth beim Tabellennachbarn

Zahlreiche Großchancen ließen die Offensivkräfte des FC Tirschenreuth (5./15 Punkte) am vergangenen Samstag beim 1:0-Sieg in Selb liegen und so mussten Trainer und Zuschauer lange um die drei Punkte zittern. Den wichtigen Dreier sicherte Justin Wagner mit dem Tor des Tages. Jetzt muss die Schnurrer-Truppe erneut auswärts ran: Mit Tabellennachbar TSV Kirchenlaibach (6./13) wartet ein spielstarker Gegner.

Der FC Tirschenreuth tritt am Sonntag beim TSV Kirchenlaibach an. Andreas Härtl (rechts, in der Partie gegen Hof/West) fällt wegen einer Bänderverletzung aus. Bild: hho
von Autor AXSProfil

"Wir haben in Selb keineswegs enttäuscht und hätten viel höher gewinnen müssen", blickt FC-Trainer Udo Schnurrer zurück auf die Partie auf dem hügeligen Geläuf in der Porzellanstadt: "Die drei Punkte waren mehr als verdient." Lediglich mit der Chancenverwertung hadert der Coach. Genau die muss deutlich besser werden, wenn man beim TSV Kirchenlaibach punkten will.

Schnurrer schätzt die Chancen seiner jungen Mannschaft als nicht schlecht ein, immer vorausgesetzt, die schafft es, "das eigene Potenzial abzurufen". Aber er weiß auch um die Klasse und vor allem die Heimstärke des Gegners, der momentan direkt hinter den Kreisstädtern in der Tabelle liegt. Der FC musste den Sieg in Selb personell teuer bezahlen. Außenverteidiger Andreas Härtl zog sich eine Bänderverletzung zu und fällt ebenso aus wie Offensivkraft Alexander Wölfl. Zurück im Kader sind Oroudji und Taskiran, der Rest des Aufgebots bleibt unverändert.

FC Tirschenreuth: Schirmer, Siegert, Trißl, Kratochvil, Hofweller, Kahrig, Gradl, Wagner, Lauterbach, Bauer, Büttner, Sammüller, Popp, Taskiran, Weiß, Oroudji

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.