27.04.2018 - 21:56 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Fußball: FC Tirschenreuth Trainer Udo Schnurrer denkt schon an die Relegation

Nach der 3:6- Pleite am Mittwoch beim starken FC Trogen muss man sich beim FC Tirschenreuth eingestehen, dass der direkte Klassenerhalt in der Bezirksliga Oberfranken Ost wohl nur noch rechnerisch möglich ist. "Unsere Truppe ist nach der Niederlagenserie extrem verunsichert. Besonders auswärts fällt das stark auf", fasst FC-Trainer Udo Schnurrer die aktuelle Gefühlslage zusammen.

Der FC Tirschenreuth (im Bild Anthony Hofweller, gelbes Trikot) gastiert am Samstag beim Tabellenzweiten BSC Saas-Bayreuth. Bild: Gebert
von Autor AXSProfil

Der FC Tirschenreuth hielt in Trogen eine Halbzeit lang mit "brutaler Effektivität" bei der Chancenauswertung dagegen. Nach der Pause allerdings kamen die Kreisstädter gewaltig unter die Räder und mussten schließlich sechs Gegentore hinnehmen. Der direkte Klassenerhalt rückt damit in weite Ferne. Und jetzt muss die Schnurrer-Truppe am Samstag um 15 Uhr zum Tabellenzweiten BSC Saas-Bayreuth.

Schnurrer schaut schon ein paar Wochen in die Zukunft: "Jammern bringt uns jetzt gar nichts. Wir brauchen auch im Hinblick auf die Relegation dringend noch das ein oder andere Erfolgserlebnis." Ob das ausgerechnet beim starken BSC Saas gelingt, wird sich zeigen. "Eine Mammutaufgabe" für den FC, findet auch der Trainer. Der Hinspielerfolg im Sportpark gibt Hoffnung, dass vielleicht auch in der Wagnerstadt etwas möglich ist.

Für Alexander Wölfl und Marco Wölfl kommen Tobias Sammüller und Daniel Kahrig in den Kader zurück. Alexander Oroudji fällt verletzungsbedingt aus.

FC Tirschenreuth: Schirmer, Siegert, Kahrig, Büttner, Gradl, Tretter, Illner, Taskiran, Lauterbach, Wagner, Popp, Hofweller, Sammüller

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.