30.03.2018 - 21:16 Uhr
Tirschenreuth

Fußball Kreisklasse Ost Punkteteilung in Friedenfels

Drei Nachholspiele standen am Donnerstag in der Kreisklasse Ost auf dem Programm. Dabei gab es ein Remis und zwei Heimsiege.

Der TSV Friedenfels und der TSV Bärnau trennten sich am Gründonnerstag leistungsgerecht 3:3. Hier kommt der Bärnauer Martin Zwerenz vor Torwart Christopher Zeus zum Schuss, er setzt den Ball aber übers Tor. Links der Friedenfelser Spielertrainer Edwin Bauer. Bild: Gebert
von Rudolf Gebert Kontakt Profil

Sechs Treffer fielen in Friedenfels, wobei sich der Gastgeber (9./26 Punkte) und der TSV Bärnau (5./34) leistungsgerecht 3:3 trennten. Die DJK Falkenberg (13./21) hatte in der Partie beim SV Leutendorf (8./27) viele Möglichkeiten, verlor aber mit 1:2. Der SV Pechbrunn (10./26) feierte einen 3:0-Erfolg gegen die SF Kondrau II (11./25).

TSV Friedenfels 3:3 (2:1) TSV Bärnau

Tore: 0:1 (2.) Martin Orsel, 1:1 (20./ Foulelfmeter) und 2:1 (43.) Christian Härtl, 2:2 (61.) Martin Zwerenz, 2:3 (85.) Martin Orsel, 3:3 (90.+2) Edwin Bauer - SR: Rudolf Kasper (BSC Furthammer) - Zuschauer: 50

(rad) Es entwickelte sich ein reines Kampfspiel, das aber trotzdem äußerst fair verlief. Spielerisch war in der spannenden Partie nicht viel zu sehen. Nach der schnellen Führung der Gäste sorgte Mitte und Ende der ersten Halbzeit Christian Härtl für die erste Wende. Als nach einer Stunde Martin Zwerenz einen fatalen Rückpass der Heimelf erlief und vollstreckte, rechnete man fast schon damit, dass dieses Ergebnis bis zum Ende Bestand haben würde. Doch weit gefehlt: Ein direkter Freistoß brachte den TSV Bärnau in der 85. Minute in Front. Ebenfalls ein direkter Freistoß in der Nachspielzeit bescherte den Friedenfelsern noch einen Punkt, der für beide Teams verdient war.

SV Leutendorf 2:1 (1:1) DJK Falkenberg

Tore: 1:0 (21.) Frank Baumgärtel, 1:1 (37.) Thomas Bitterer, 2:1 (54.) Marian Vaclavik - SR: Reinhold Schramm (Bindlach) - Zuschauer: 15

(pth) Die DJK bleibt einer der Lieblingsgegner der Leutendorfer. Dabei sah es lange nicht nach einem Heimsieg aus. Die DJK hatte einige hochkarätige Chancen, ehe Baumgärtel mit einem Heber Gästetorwart Planner überraschte. Noch vor dem Wechsel gelang Falkenberg der längst fällige Ausgleich. Nach dem Wechsel drückte Falkenberg weiter, doch Bitterer vergab zwei Mal in aussichtsreicher Position. Erfolgreicher waren die Hausherren, als Vaclavik einen zu kurzen Rückpass erlief und den Gästekeeper verlud.

SV Pechbrunn 3:0 (1:0) SF Kondrau II

Tore: 1:0 (27.) Robert Müller, 2:0 (83.) Michael Kraus, 3:0 (88.) Marco Zeitler - SR: Thomas Heinlein (TSV Mistelbach) - Zuschauer: 35

In der ersten Halbzeit kam der SV Pechbrunn etwas besser ins Spiel als die Gäste aus Kondrau. Vorne hatte der SV einige gute Chancen und hinten ließ er wenig zu. Nach einem Pfostenschuss von Wolfgang Mößinger gelang Robert Müller das verdiente 1:0. Die junge Kondrauer Mannschaft kam mit Schwung aus der Kabine und erspielte sich mehrere gute Gelegenheiten, die der souveräne SV-Torwart Timo Sobschak parierte. Nach einem Freistoß erhöhte Michael Kraus per Kopf auf 2:0. In der 90. Minute markierte Marco Zeitler den Treffer zum 3:0-Endstand.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.