Kreisklasse Ost
SV Schönhaid verliert Kellerduell

Der Schönhaider Spieler Ludwig Rößler (rechts) setzt sich gegen den Kondrauer Andreas Ernstberger durch. Bild: Schrems
Sport
Tirschenreuth
21.04.2017
110
0

Der Abstiegskampf ist in der heißen Phase. In der Kreisklasse Ost spielen am Freitagabend die Kellerkinder der Tabelle, Schönhaid gegen Kondrau. Und der SV Griesbach behauptet mit einem Sieg gegen die DJK Falkenberg den dritten Platz.

Der SV Schönhaid (17 Punkte) steckt mit seiner Heimniederlage gegen den direkten Konkurrenten aus Kondrau (12./19) weiter mitten im Abstiegsstrudel. Tabellenletzter FSV Tirschenreuth (16 Punkte) hat nämlich ein Spiel weniger. Der SV Griesbach (3./43) bleibt mit dem Sieg gegen die DJK Falkenberg (8./27) an den Spitzenteams ATVS Tirschenreuth (1./45) und SC Mähring (2./44) dran.

SV Schönhaid 0:2 (0:2) SF Kondrau II

Tore: 0:1 (39.) Johannes Brunner, 0:2 (45.+2) Bastian Pötzl - SR: Bastian Schreiner (Sparneck) - Zuschauer: 50

Im Abstiegskampf vier Spiele in zehn Tagen zu spielen, davon drei daheim, setzten bei dieser Witterung nicht nur dem Platz zu. Mit sechs angeschlagenen Spielern musste Schönhaid beginnen. Trotzdem sah es in der Anfangsphase nicht so schlecht aus. Erst hielt der Gästekeeper einen Schuss von Wedlich, kurz darauf war er zur Stelle, als Hechtl abzog. Von Kondrau, die mit einigen Akteuren aus der Ersten kamen, war nichts zu sehen. Bis zur 39. Minute, als der Heimkeeper de Sousa nach einem Rückpass über den Ball schlug und Pötzl ins leere Tor schob. In der Nachspielzeit gab es einen Kondrauer Freistoß. Schmidkonz schlenzte flach an der Mauer vorbei. Der Schönhaider Keeper konnte nur nach vorne abwehren und Brunner ins leere Tor einschieben. In Halbzeit zwei versuchte die Heimelf zwar alles, doch der Kräfteverschleiß war zu hoch.

SV Griesbach 3:1(1:1) DJK Falkenberg

Tore: 1:0 (8.) Matthias Voith, 1:1 (10.) Christian Schösser, 2:1 (57.) Marco Riedl, 3:1 (73./Elfmeter) Jiri Sloup - SR: Benjamin Prudlo - Zuschauer: 50

(eng) Es entwickelte sich eine kampfbetonte Partie. Die ersatzgeschwächte Heimelf, die auf vier Stammspieler verzichten musste, versuchte, das Spiel in den Griff zu bekommen. Nach einem Fehlschlag des Gästetorwarts konnte Matthias Voit per Weitschuss die Führung erzielen. Postwendend kamen die Gäste zum Ausgleich. Nach einem Angriff prallte Matthias Häring im Strafraum mit seinen Gegenspieler zusammen, so dass er verletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Nach der Pause machte Griesbach mehr Druck und schon häuften sich die Torchancen. Zunächst hatte Jiri Sloup Pech mit einem Freistoß, der nächste jedoch fand den Weg ins Tor zur 2:1-Führung. Die Gäste schlugen eine härtere Gangart ein, die zu einem Strafstoß führte, den erneut Sloup verwandelte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.