04.05.2018 - 22:02 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Spitzenmannschaft im Sportpark FC Tirschenreuth empfängt den FC Vorwärts Röslau

"Der direkte Klassenerhalt ist quasi nicht mehr möglich", gesteht FC-Trainer Udo Schnurrer. Nach der Pleite bei Titelkandidat BSC Saas-Bayreuth steht für den FC Tirschenreuth am Sonntag bereits die nächste große Herausforderung an.

Der FC Tirschenreuth empfängt am Sonntag den Tabellenzweiten FC Vorwärts Röslau. Im Hinspiel (Luftkampf zwischen Tobias Benker, links, und dem momentan verletzten Tirschenreuther Kapitän Florian Trißl) zogen die Kreisstädter klar mit 0:4 den Kürzeren. Bild: Schrems
von Autor AXSProfil

Mit dem FC Vorwärts Röslau kommt am Sonntag (Anstoß 16 Uhr) eine Spitzenmannschaft in den Sportpark. Schon beim 4:0 im Hinspiel hatte der Tabellenzweite den Kreisstädtern nicht den Hauch einer Chance gelassen.

Trainer Udo Schnurrer hat es momentan nicht leicht. Die Negativserie steckt seinen Spieler in den Köpfen und es wird enorm schwer, sich jetzt wieder aus dieser Situation herauszuziehen. "Das Team muss sich fangen im Hinblick auf die Relegation, vor allem im mentalen Bereich", sagt der Übungsleiter. Allerdings gastiert jetzt ein mehr als ungünstiger Gegner. Der FC Vorwärts Röslau kämpft um den Aufstieg in die Landesliga und wird dementsprechend motiviert in den Sportpark kommen.

Das Ziel für die Kreisstädter muss jedoch weiterhin sein, irgendwie ein Erfolgserlebnis zu schaffen. Denn spätestens zur Relegation muss das Team wieder in Form sein. Schnurrer verspricht: "Wir werden die Liga sicherlich nicht freiwillig verlassen und alles in die Waagschale werfen, um auch über den Umweg Relegation die Klasse zu halten."

Personell verschärft die Rot-Sperre für Justin Wagner die Situation. Noch ist nicht klar, ob der Stürmer noch einmal im FC-Trikot auflaufen wird. Zudem fehlt weiterhin Trißl mit einer Bänderverletzung.

FC Tirschenreuth: Schirmer, Siegert, Gradl, Tretter, Büttner, Kahrig, Illner, Popp, Lauterbach, Hofweller, Sammüller, Schornbaum, M. Wölfl

Das Team muss sich fangen im Hinblick auf die Relegation, vor allem im mentalen Bereich.Udo Schnurrer, Trainer des FC Tirschenreuth
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.