Tirschenreuther Schwimmer bei Sichtung
Starker Nachwuchs

Beim Sichtungswettkampf bewiesen die TSC-Nachwuchsschwimmer Leni Geiger, Sophie Härtl, Vanessa Mkariusiva, Leonhard Fütterer und Dominika Codlova (von links) ihr Talent. Bild: rbg
Sport
Tirschenreuth
16.10.2017
47
0

Ein Nachwuchs-Quintett der Tirschenreuther Schwimmer macht bei einem Sichtungswettkampf des Bayerischen Schwimmverbands auf sich aufmerksam. Die Stiftländer sichern sich gleich mehrere Plätze auf dem Podest.

Fünf Nachwuchsschwimmer des Tirschenreuther Schwimm-Clubs unterzogen sich beim Sichtungswettkampf des Bayerischen Schwimmverbandes einem Auswahlverfahren für den anstehenden Vergleichswettkampf der sieben bayerischen Schwimmbezirke für die Jahrgänge 2007 und jünger. Im Hallenbad von Parsberg landeten sie dabei zweimal auf dem ersten, fünf Mal auf dem zweiten und vier Mal auf dem dritten Platz. Vor allem Dominika Codlova, Sophie Härtl und Leonhard Fütterer dürfen sich aufgrund ihrer Leistungen Hoffnungen auf eine Nominierung in die Jugendauswahlmannschaft der Oberpfalz machen.

Zufriedene Trainer

Dominika Codlova setzte sich über die 50m Schmettern (0:46) und 100m Brust (1:49) durch und schlug über 100m Lagen in 1:46 als Zweite an. Die zehnjährige Sophie Härtl beendete die 100m Schmettern in 1:53 ebenso als Zweite wie die je 200m Freistil (3:12), Lagen (3:32) und Brust (3:55). Über 200m Rücken schlug sie nach 3:31 Minuten als Dritte an. Drei dritte Plätze sprangen für Leonhard Fütterer heraus. Die 100m Schmettern beendete er nach 1:49, die 200m Freistil nach 3:05 und die 200m Lagen nach 3:27. Die TSC-Trainer Hubert Brech und Olga Codlova waren aber auch mit dem Abschneiden von Vanessa Makariusova und Leni Geier vollauf zufrieden. Das TSC-Quintett wusste nicht nur mit guten Platzierungen, sondern zudem mit einer Fülle persönlicher Bestleistungen zu gefallen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.