05.04.2018 - 15:58 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

7.Tirschenreuther Gewerbeschau am 22.April Wellness und Technik

Wellness, Mode oder Elektromobilität werden Themen bei der "7. Tirschenreuther Gewerbeschau" sein. 44 Aussteller aus der Region wollen bei der Veranstaltung am 22. April dabei sein.

Herbert Heyd, Kathrin Schramm und Robert Fiedler (von links) vom Förderverein des FC Tirschenreuth laden zur 7. Tirschenreuther Gewerbeschau am 22. April in und am Kettelerhaus ein. Bild: kro
von Konrad RosnerProfil

Zu seiner mittlerweile 7. Tirschenreuther Gewerbeschau lädt der Förderverein des FC am Sonntag, 22. April, in und um das Kultur- und Veranstaltungszentrum Kettelerhaus ein. 44 regionale Aussteller aus Handel und Wirtschaft präsentieren Neuigkeiten aus den Bereichen Auto und Technik, Haus und Garten, Handel und Handwerk, Hobby und Reisen sowie Gesundheit und Wellness. Die Gewerbeschau wird um 10 Uhr von Bürgermeister Franz Stahl eröffnet und ist bei freiem Eintritt bis 17 Uhr geöffnet.

Auftritt der Tanzgruppen

In die Gewerbeschau integriert ist eine Wanderausstellung zum Thema Elektromobilität in Bayern. Verschiedene Ansprechpartner werden über dieses zukunftsorientiertes Thema, allen voran der Elektromobilität, der Energieeffizienz und über erneuerbare Energien sehr ausführlich und innovativ informieren. Ein Höhepunkt ist um 14.45 Uhr eine Modenschau der Boutique "Jeans Penita". Mit dabei sind "Hair Royal" (Frisuren), "Desse Cosmetics" (Make-up) und "Optik Wagner" (Brillen). Des Weiteren kann man auf der Bühne die Jugendschautanzgruppe der Tursiana und gleich zweimal die Tanzgruppe "Girlstyle" der TG Tirschenreuth sehen. Durch das Programm führen Kathrin Schramm und Kerstin Burkhard.

Vortrag von Dr. Ascherl

Im "Blauen Zimmer" gibt es um 11 und 15 Uhr jeweils einen Vortrag der LifeWave Praxis Tirschenreuth zum Thema Schmerzlinderung, Selbstheilung und Leistungssteigerung durch Akupunktur und Bio-Photonen-Pflaster. Um 13.30 Uhr wird Professor Dr. Rudolf Ascherl von den Kliniken Nordoberpfalz einen Vortrag über die Osteoporose halten. Vertreten ist auch die Bundeswehr mit einem Info-Stand und Exponaten, ebenso die Polizei in Zusammenarbeit mit den tschechischen Kollegen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.