29.06.2016 - 14:14 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

AG Gesundheit am Landratsamt Gesund bleiben im Amt

Die Arbeitsgruppe Gesundheit am Landratsamt ist eine Institution. "Die nimmt Einfluss und tut den Mitarbeitern gut", lobt Wolfgang Lippert. Des Landrats Dank tut auch der AG gut. Nicht nur wegen der Urkunde.

Für die Gesundheit im Landratsamt engagieren sich diese Mitarbeiter ehrenamtlich neben ihren eigentlichen Aufgaben für die Gesundheitsförderung und -erhaltung im Landratsamt. Dafür bedankten sich jetzt Landrat Wolfgang Lippert (Dritter von rechts) und Pressesprecher Walter Brucker (rechts). Bild: Grüner
von Norbert Grüner Kontakt Profil

Essensgutscheine überreichte Wolfgang Lippert in einer kleinen Feierstunde an Gerhard Bauer, Max Bindl, Sabine Breitengraser, Gerlinde Englmann, Karin Hauser, Wolfgang Jäger, Theresia Kunz, Claudia Massenbichler, Daniela Pledl, Helga Söllner, Angelika Wallner und Ramona Wiesent.

Die Arbeitsgruppe existiert seit 2002. Hervorgegangen ist sie aus einem Workshop mit Professor Dr. Monika Fröschl zum Thema "Gesund sein und gesund bleiben im Landkreis Tirschenreuth." Dabei galt es, innovative Ideen im Bereich Gesundheitsförderung zu entwickeln. Anfangs war die Gruppe in das Projekt "Gesund-Seins-Region am Mittelpunkt Europas" eingegliedert.

Ressource Mitarbeiter

Der Erfolg eines Unternehmens hänge wesentlich von der Gesundheit und Zufriedenheit seiner Mitarbeiter ab, so Lippert. Die seien die wichtigste Ressource eines Betriebes. Dies werde von vielen Unternehmen mittlerweile erkannt. Betriebliche Gesundheitsförderung finde zwischenzeitlich auch vermehrt Eingang in die öffentliche Verwaltung. Gleich zum Auftakt veranstaltete die Gruppe 2003 einen großen Gesundheitstag mit vielfältigen Angeboten im Landratsamt, ein weiterer folgte im Jahr 2008. Seit 2004 finden unter der Führung des ehemaligen Kollegen Gerd Richter die jährlichen Wanderungen, verbunden mit Kunst, Kultur und Gastronomie, durch die verschiedenen Gemeinden des Landkreises statt. Eine Aktion zum Thema "Rauchen/Nichtrauchen" wurde im Jahr 2005 organisiert. 2007 gab es einen großen Aktionstag zum Thema Alkohol, zu dem auch die Bürgermeister und Behördenleiter des Landkreises eingeladen waren.

Speziell für die Mitarbeiter des Bauhofes wurde im Jahr 2009 das Thema "Arbeitssicherheit" sensibilisiert. 2011 wurde ein Immun-Tag in Zusammenarbeit mit dem Betriebsarzt angeboten. Dabei konnte jeder Mitarbeiter durch eine kleine "Blutspende" seinen Immunstatus bestimmen lassen. 2013 beteiligte sich die AG an der bayernweiten Aktionswoche "Aktiv gegen Krebs". Im darauffolgenden Jahr stand das Thema "Diabetes" im Mittelpunkt. Außerdem wurde das PC-Programm "fit@work" (Bewegungsübungen am Arbeitsplatz) eingeführt. Im vergangenen Jahr wurde eine Wanderausstellung zum gesunden Arbeiten auch in stressigen Zeiten präsentiert. Die jüngste Aktion waren im April die Osteoporose-Tage mit kostenlosen Knochendichtemessungen. Darüber hinaus bietet die Gruppe Vorträge mit namhaften Referenten an.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.