11.07.2017 - 20:00 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Aikidoka verbringen eine Woche in Desenzano Training am Gardasee

Mediterranes Flair und Aikido lassen sich unter blauem Himmel wunderbar miteinander in Einklang bringen. Das bewies wieder eine Gruppe des Stiftland Aikido beim Aufenthalt im italienischen Desenzano am Gardasee.

Aikidoka aus Deutschland und Tschechien verbrachten wieder einen lehrreichen Aufenthalt am Gardasee. Bild: exb
von Externer BeitragProfil

Werner Winkler, Technische Leitung des Stiftland Aikido, gestaltete dort jeweils am Vormittag die Trainingseinheiten für die aus Hegenberg, Feilitzsch, Kemnath, Kulmbach, Tachov in Tschechien und Tirschenreuth angereisten Teilnehmer. Etwa 20 Aikidoka verbrachten miteinander eine erfüllte Woche. Lehrgangsschwerpunkt war die Konzentration auf das eigene Zentrum, was besonders beim Schwertziehen mit anschließendem Ikkyo und Kokyu-nage sichtbar wurde. Michael Hagmann, der zu diesem Treffen eingeladen hatte, übernahm jeweils den letzten Teil der Trainingseinheiten. Er vermittelte, wie Aikido absichtslos ausgeführt werden kann. Beim Nachmittagstraining übte Johannes Gutscher mit den Teilnehmern eine stilisierte Übung mit dem Stock ein, die im Laufe der Woche auch als Partnerübung durchgeführt werden konnte.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.