02.06.2017 - 20:10 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Alfred Scheidler macht das Rennen: Neuer "Papst" für Baurecht

Wenn ein neuer Papst gewählt wird, steigt normalerweise weißer Rauch auf, um dies bekanntzugeben. Nicht so spektakulär ist die Berufung des "Papstes für Baurecht". Der "Neue" ist aber auch kein Kardinal, sondern Jurist und Vize-Landrat des Landkreises Tirschenreuth.

Der Neustädter Landrat Andreas Meier (links) blättert mit Dr. Alfred Scheidler in den umfangreichen Baurechts-Sammlungen, die der Jurist als Mitautor und Mitherausgeber publiziert hat. Bild: exb
von Externer BeitragProfil

Dr. Alfred Scheidler tritt in die Fußstapfen des kürzlich verstorbenen "Baurechts-Papstes" Henning Jäde, der Leitender Ministerialrat an der Obersten Baubehörde in München war. Scheidler, der Hausjurist des Landratsamtes Neustadt/WN ist, wird künftig als Mitautor bzw. Mitherausgeber zweier bedeutender Loseblattwerke zum Baurecht fungieren.

Begründet wird die Wahl Scheidlers von den einschlägigen Fachverlagen vor allem mit seinen zahlreichen Publikationen, natürlich vor allem im Baurecht, mit denen er sich bundesweit einen hervorragenden Ruf in Expertenkreisen erarbeitet hat. Scheidlers Abhandlungen werden regelmäßig von Richtern zitiert, so auch vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig und sogar vor dem Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe.

In der Praxis sei es stets sein Bestreben, vor allem bei problematischen Fällen, den Bauwilligen zu helfen und nicht nach juristischen Gründen dafür zu suchen, das Bauvorhaben abzulehnen, so Scheidler "Durch meine kommunalpolitische Erfahrung habe ich gelernt, über den juristischen Tellerrand hinauszublicken."

Gerade diese Kombination aus juristischem Sachverstand und kommunalpolitischem Fingerspitzengefühl schätzt Landrat Andreas Meier, sein Chef im Lobkowitzerschloss in Neustadt an ihm. "Der Blick fürs Machbare, gepaart mit exzellentem juristischem Sachverstand und die Bereitschaft, gesetzliche Spielräume auch auszunutzen, zeichnen Alfred Scheidler aus", lobt der Landrat. Er sei froh, gerade in schwierigen Situationen auf juristisches Spitzenpersonal im Landratsamt zurückgreifen zu können.Abwerbungsversuchen der Regierung der Oberpfalz in Regensburg, der Obersten Baubehörde in München und des Bundesverteidigungsministeriums in Berlin hat Scheidler bislang stets standgehalten: "Ich liebe meine Heimat und habe nie ernsthaft überlegt, der Karriere wegen von hier wegzugehen."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.