14.09.2017 - 15:18 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Bauernmarkt holt Dorfidylle in die Stadt Regionales „Tischlein-deck-dich“ lädt ein

Auf dem Oberen Markt gibt es am Samstag, 16. September, ein Festival der Sinne. Von 8 bis 14 Uhr findet dort der traditionelle Bauernmarkt statt. Das Angebot ist auch diesmal wieder breit gefächert.

Die Bisons, deren Produkte auf dem Bauernmarkt angeboten werden, leben auf ihrer idyllischen Koppel in Thanhausen.
von Ulla Britta BaumerProfil

Wenn das Dorf in die Stadt kommt, sind meist Jung und Alt auf den Beinen. Das war schon immer so, denn Bauernprodukte gab es früher nur an den Markttagen. Heute kann man überall alles kaufen. Doch die besonderen Schmankerln liefern nach wie vor die Landwirte. Deshalb ist es immer ein großes Fest, wenn das Amt für Landwirtschaft, Ernährung und Forsten zum Bauernmarkt einlädt. Und der wird immer größer und immer schöner.

Schon zum 21. Mal laden die Organisatoren zum Erlebnis-Bauernmarkt ein. Auch diesmal liegt der Fokus wieder auf regionalen Produkten. Für Samstag haben sich die Organisatoren und die Marktleute vom Direktvermarkterverein "TIR-Direkt" wieder jede Menge Attraktionen einfallen lassen. Frühaufsteher zum Beispiel haben hier den klaren Vorteil. Sie können sich ab 8 Uhr morgens die besten Schmankerln aussuchen. Aber keine Sorge, auch später ist genug für alle da. Um 10 Uhr zum Beispiel, wenn die Ehrengäste vorbeischauen, darunter Tirschenreuths Bürgermeister Franz Stahl als Schirmherr, der Vorsitzende des Direktvermarktervereins "TIR-Direkt", Stefan Schlötzer, Landrat Wolfgang Lippert sowie Bauernverband-Kreisobmann Ely Eibisch und die stellvertretende Bezirksbäuerin, Irmgard Zintl. Alle werden nach ihren Grußworten natürlich auch den schönen Markt anschauen und sich ein Bild von der Produktepalette machen. Ganz besonders freuen sich die Ehrengäste sicherlich auf das Verkosten der regionalen Spezialitäten beim gemütlichen Beisammensein.

Das können auch alle anderen Besucher tun, denn der Tisch ist reich gedeckt mit Angeboten. Von der Kürbissuppe, über Wildspezialitäten bis hin zu Kuchen und Kücheln reicht das große Angebot. Getränke und fairer Kaffee werden diesmal als Besonderheit von den Mitarbeitern des Eine-Welt-Ladens angeboten.

Wie immer informiert der Bauernverband über die aktuellen Trends in der Landwirtschaft. Das Landwirtschaftsamt hat eine kleine Kräuterkunde für den Hausgarten dabei.

Auch ein attraktives Rahmenprogramm ist geplant. Die Gäste können auch beim Binden von Reisigbesen, beim Strickeschlagen, beim Herstellen von Bottichen sowie beim Basteln mit Naturmaterialien zusehen. Was alles am heimischen Herd entsteht, zeigt der Frauenbund mit dekorativen Handarbeiten. Die Kinder dürfen beim Stoffdruck und Filzen mitmachen, außerdem lädt der Gartenbauverein die Kleinen zu allerlei Aktionen ein.

Wer sich mit den Schmankerln der Region für den heimischen Mittagstisch eindecken möchte, sollte einen ausreichend großen Einkaufskorb mitbringen. Von Brotaufstrichen und Honigleckereien über Eierprodukte, Kürbisse und Gemüse bis hin zu Brot, Stutenmilchprodukten, Räucherfischen, Schnäpsen und exklusiven Bisonfleisch deckt der Tirschenreuther Bauernmarkt nahezu alles ab, was das regionale "Tischlein-deck-dich" hergibt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp