15.02.2018 - 20:00 Uhr
Tirschenreuth

BRK-Kreisverband wirbt fürs Blutspenden Kino-Gutscheine als "Zuckerl"

Tirschenreuth/Mitterteich. 350 Menschen im Landkreis spendeten 2017 zum ersten Mal Blut. "Ein sehr positiver Trend", wie stellvertretender BRK-Kreisgeschäftsführer Sven Lehner hervorhebt. So waren es 2016 nur knapp 300. Das BRK legt dennoch nach und auch 2018 bekommt jeder Erstspender einen Kino-Gutschein als "Zuckerl" obendrauf.

Die Kino-Gutscheine für die Blutspende am Donnerstag, 22. Februar, in Mitterteich haben die ehrenamtlichen Helfer der örtlichen BRK-Bereitschaft, Sonja Hoyer (Zweite von rechts), Kathi Hirsch (Fünfte von rechts) und Stefan Pelz (links), von Berta Steckbauer (rechts) und stellvertretendem BRK-Kreisgeschäftsführer Sven Lehner (Vierter von links) bereits bekommen. Jetzt fehlen nur noch die Erstspender. Bild: exb
von Externer BeitragProfil

Pro Tag werden in Deutschland 15 000 Blutkonserven benötigt. 12 Prozent der Blutspenden werden für Verletzungen aus Unfällen benötigt und mit 19 Prozent der größte Teil zur Behandlung von Krebserkrankungen. Im Landkreis Tirschenreuth gehen über 10 Prozent der spendefähigen Bevölkerung Blutspenden. 2017 waren es rund 6000 Blutspenden. Weil langjährige Spender zunehmend aufgrund ihres Alters und ihrer Gesundheit nicht mehr spenden können, braucht es dringend junge Lebensretter, um den täglichen Bedarf decken zu können.

Der Blutspendedienst des BRK und vor allem die ehrenamtlichen Rotkreuzler vor Ort, die unter anderem die Gutschein- und Brotzeitausgabe übernehmen, hoffen auf möglichst viele Erstspender bei den anstehenden Terminen: Donnerstag, 22. Februar, von 16 bis 20 Uhr in der Mittelschule Mitterteich (Zanklgartenstraße) und Montag, 26. Februar, von 16.30 bis 20 Uhr in der Volksschule Neusorg (Schulstraße 15).

Blutspenden kann man vom 18. bis zum 72. Lebensjahr, wenn man gesund ist und mindestens 50 Kilo wiegt. Als Erstspender sollte man nicht älter als 64 sein. Weitere Infos gibt es unter Tel. 0800/119 49 11 (kostenlos aus dem Festnetz) oder www.blutspendedienst.com. Mitzubringen ist stets der Personalausweis (alternativ Reisepass/Führerschein).

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp