16.02.2017 - 15:18 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Die ersten neun ehrenamtlichen Wohnberater sind bestellt: Der Anfang ist gemacht

Der demografische Wandel ist eine Herausforderung. Darauf hat der Landkreis vor Jahren schon reagiert. Und tut es aktuell wieder.

Diese neun ehrenamtlichen Wohnberater sind die ersten im Freistaat. Im Bild (sitzend, von links) Doris Scharnagl-Lindinger und Günter Raithel, (stehend, von links) Eberhard Besold, Landrat Wolfgang Lippert, Konrad Ernst, Wolfgang Fenzl, Reinhard Schön, Oberregierungsrätin Regina Kestel, Maria Gleißner und Anita Busch. Bild: jr
von Josef RosnerProfil

"Wir sind der erste Landkreis im Freistaat, der eine kommunale Wohnberatung, eine Musterwohnung und ehrenamtlichen Wohnberater zu bieten hat", freute sich Landrat Wolfgang Lippert, als er jetzt die Bestellungsurkunden überreichte. Die neun ehrenamtlichen Berater waren in zwei Blöcken mit insgesamt 40 Unterrichtseinheiten durch die Bayerische Seniorenakademie geschult worden. Ihre Arbeit ist kostenlos. Ziel des Landkreises ist es, in jeder der 26 Landkreisgemeinden so eine Wohnberater vorhalten zu können.

Schon vor Jahren wurde ein sozialpolitisches Gesamtkonzept erarbeitet, aus der die kommunale Wohnberatung entstand. "Unser Ziel ist es, dass ältere Menschen so lange als möglich in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben können." Körperliche Einschränkungen erschwerten den Alltag, etwa den Zugang zu Fenstern, Schränken , oder die Nutzung von Bad und Toiletten.

Der Landkreis biete nun mit dem Kompetenznetzwerk Wohnberatung eine umfassende Hilfestellung an. In der Musterwohnung in Tirschenreuth erhalten Interessenten einen Anschauungsunterricht, wie ein Wohnung barrierefrei ausgebaut werden kann. Die neuen Wohnberater sollen nun vor Ort erste Kontaktstelle für die Bürger sein, wenn es darum geht, das Wohnumfeld anzupassen. "Nur so können Betroffene möglichst lange in der vertrauten Umgebung wohnen." Die Wohnberater informieren zum Wohnen im Alter oder bei Behinderung, unterstützen bei Antragsformularen und stricken am Netzwerk mit. "Jeder Bürger im Landkreis kann die Hilfe eines ehrenamtlichen Wohnberaters in Anspruch nehmen." Der kommt auf Wunsch auch gerne nach Hause und gibt an Ort und Stelle Auskunft.

Im Anschluss überreichte Landrat Wolfgang Lippert die Bestellungsurkunden mit einem kleinen Geschenk (eine Flasche Sekt und einen Zollstab) an die neun ehrenamtlichen Wohnberater. Diese sind Eberhard Besold (Immenreuth), Anja Dubrowski, Konrad Ernst, Peter Pscheidl, Doris Scharnagl-Lindinger (alle Mitterteich), Heide Fichtner, Maria Gleißner (beide Bärnau), Günter Raithel (Waldershof) und Reinhard Schön (Plößberg).

Die Wohnberater

Eberhard Besold

Immenreuth, Telefon 09642/3661, eberhard.besold[at]t-online[dot]de

Anja Dubrowski

Mitterteich, 09633/1479, Telefon anja.dubrowski[at]irschenreuth[dot]de

Konrad Ernst

Mitterteich, Telefon 09633/3266, konrad.ernst[at]gmx[dot]de

Heide Fichtner

Bärnau, Telefon 09635/1411, heide.fichtner[at]gmx[dot]de

Maria Gleißner

Bärnau, Telefon 09635/512, Maresag[at]hotmail[dot]com

Peter Pscheidl

Mitterteich, Telefon 09633/1716, Peter.Pscheidl[at]t-online[dot]de

Günter Raithel

Waldershof, Telefon 09231/72151, guenter.raithel[at]web[dot]de

Doris Scharnagl-Lindinger,

Mitterteich, Telefon 09633/934972, Scharnagld[at]aol[dot]com

Reinhard Schön

Plößberg, Telefon 09637/451, schoen.reinhard[at]gmx[dot]de

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.