19.04.2017 - 16:14 Uhr
TirschenreuthOberpfalz

Erste Ergebnisse des Blitzer-Marathons Viele Schleicher unterwegs

"Die waren alle unheimlich langsam unterwegs", sagt Bernhard Schraml von der Polizeiinspektion Tirschenreuth nach sechs Stunden Blitzer-Marathon am Mittwoch. Drei Messstellen hatte die PI Tirschenreuth eingerichtet: Bei Falkenberg, beim Seidlersreuther Weiher und bei Waldershof.

Auch wenn zwei Autofahrer mit 126 "Sachen" in die Falle tappten, der Großteil der Verkehrsteilnehmer war am Mittwoch ausgesprochen langsam unterwegs. Wohl weil der "Blitzer-Marathon" angemeldet war. Doch mit Kontrollen solle immer gerechnet werden. Bild: bz
von Berthold Zeitler Kontakt Profil

"Man hätte meinen können, die finden den dritten Gang nicht", sind selbst PS-starke Fahrzeuge an den Beamten vorbeigeschlichen. Dass sie erkannt worden wären, glaubt der Polizeihauptkommissar nicht, auch wenn die Geschwindigkeitskontrollen vorab gemeldet und im Internet alle Standorte nachzulesen waren. "Wir haben das Radio laufen gehabt, unsere Stellen sind nicht gemeldet worden." Dafür hat's zwei Autofahrer dann besonders erwischt: Mit jeweils 126 km/h waren sie mit der Laser-Pistole "geschossen" worden. Dafür sind jetzt 70 Euro plus Verwaltungsgebühren fällig. Und natürlich einen Punkt in der Verkehrssünderkartei.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.