Feuerwehr-Jugend glänzt beim Wissentest mit Fachwissen
Nachwuchs bestens ausgebildet

Junge Feuerwehr-Mitglieder aus Griesbach, Großkonreuth, Mähring, Matzersreuth und Tirschenreuth, sowie Gäste aus Liebenstein und Schönkirch waren beim Wissenstest dabei. Bild: exb
Vermischtes
Tirschenreuth
20.11.2017
46
0

In Sachen Brandschutz herrscht eine gute Perspektive in der Region. Denn der Feuerwehr-Nachwuchs ist bestens ausgebildet.

Zur theoretischen Prüfung für den alljährlichen Wissenstest waren die Jugendfeuewehren für den Kreisbrandmeister-Bereich Tirschenreuth/Mähring von Roland Frank vergangene Woche ins Feuerwehrhaus der Kreisstadt gekommen. Insgesamt 49 Jugendliche aus Griesbach, Großkonreuth, Mähring, Matzersreuth und Tirschenreuth sowie Gäste aus Liebenstein und Schönkirch (KBM-Bereich von Helmut Czepa) nahmen daran teil. Und sie alle beeindruckten mit ihrem Fachwissen. Der praktische Teil war bereits eine Woche vorher und wurde bei den einzelnen Feuerwehren oder gemeinsam im KBM-Bereich selbstständig durchgeführt. In der Stufe I mussten Prüfungsfragen und eine praktische Übungsaufgabe absolviert werden. In der Stufe II waren es 20 Fragen und zwei Aufgaben. Bei der Stufe III waren es schon 25 Fragen und eine Übungsaufgabe. Ab der Stufe IV bis VII waren 30 Fragen und ebenfalls zwei praktische Aufgaben zu leisten.

Der örtlich zuständige Kreisbrandmeister und der Kreisjugendfeuerwehrwart Achim Graßold aus Konnersreuth überreichten nach der theoretischen Prüfung die Abzeichen an die Jugendlichen. Zu verleihen waren 17-mal die Stufe I in Bronze, fünfmal die Stufe II in Silber, elfmal die Stufe III in Gold, 13-mal die Stufe IV und dreimal die Stufe V, welche jeweils eine Urkunde bekommen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.